Kurzgedanke

Es gibt jene, die behaupten: Wir sind alle gleich! Dem kann man ruhigen Gewissens widersprechen. Jeder ist ein Individuum und trägt eine Aufgabe in seinem Herzen für jetzt und die Neue Zeit.
An dieser Stelle rufe ich alle auf, sich über das, was sie selbst mit Herz, Verstand und Händen zu leisten fähig sind, sich darüber zu freuen. Es geht darum sich selbst zu vertrauen.

Dies gilt auch für jene, die noch „Masse bilden“ wollen oder sich in einem immer schneller Beschäftigung des  „Wir müssen etwas tun!“ bewegen.