…aber nett

Kaum zu glauben, doch gibt es sie wirklich und – immer noch. Probanden, die unverhoffter Dinge auftauchen, ihre dunklen Energien mit sich herumschleppend, um sich bereits mit ihrer Anwesenheit und beim Verkünden ihrer dunklen Weisheiten so mancher Aufmerksamkeit habhaft machen zu wollen.

Geführt von Rachegelüsten und das Zeichnen eines dunklen, apokalyptischen Äons, aus dem der Mensch als eine Züchtung willenlosen Fleisches heraus entstanden sein soll, während auf jene Wesen hingewiesen wird, die an diesem Umstand die Schuld zu tragen hätten.

Und wenn man sich einen Moment das Szenario sinnlich vor Augen führt, hat man spontan den Eindruck, als würden jene von sich selbst in der dritten Person sprechen – warnend. Und jene Schuldigen hätten die Welt fest in ihrem Griff. Ich musste beim Tippen dieser wenigen Zeilen spontan an eine Fortsetzung von „Herr der Ringe“ denken.

Und unbedingt müsse man sich mit diesem Thema bis aufs tiefste seines Inneren einlassen und damit beschäftigen, um überhaupt zu verstehen und mitreden zu können, warum dies alles so sei – und dabei immer hübsch in Gut und Böse denken. Also die übliche Manipulation.

Zumindest war es nett und vom Prinzip her insgesamt ganz einfach: Es bedarf hier keiner weiteren Worte.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.