An die Menschen: Gedanken zum ersten Schritt :-)

Liebe Politiker und „Politiker-Vorschicker“, parteipolitische Gegeneinander-Gegner, „Alles Neue“-Wegtolerierer, „Informationsabgreifer um damit Erfolg zu haben“- Erhoffer, „Ich brauche Deine Dienstleistungen umsonst“- Zusammenarbeiter, klassische Ideologienvertreter und -verdreher, Euro-Stabilisatoren und -Destabilisatoren, Okkupisten, „Ich habe wieder was gefunden Informationsposter und denken, das sei schon alles, was man tun muss“-Illusionisten und „Schau mal, wie toll ich bin“-Aufmerksamkeitssucher, „Ich schick Euch welche nach“-Wandel-Befürworter, „Die anderen müssen“-Aufrufer, Geldsystemkritiker und Bankster-Beschuldiger, Alles-, Sowieso- und Immerkritiker, Demokratie-Heraufbeschwörer, Wenig- und Vielwisser, Chemtrailer und Verschwörungs-Getheoretikte , anonyme Systemstörer, vermeintliche Beweger und doch Festhalter, „Mit alten Mitteln das Neue erreichen zu wollen“ –Torschlusspaniker sowie liebe vernünftige Menschen,

gleich wie sehr Sie sich alle einig sind, bemühen, abrackern, Pläne und Gedankenschwerter schmieden, auf die Straße gehen, machen, tun, diskutieren, lamentieren oder in der Hoffnung sind, dass alles von selbst gut wird, wenn man nur lange genug zuschaut, eines ist sicher: Sie müssen sich selbst verändern, wenn es anders werden soll. Es nutzt nichts, sich zu 1000den zusammenzuraufen, wenn das Denken, wie auch bei den kritisierten „Schuldempfängern“ das gleiche ist.

Der erste Schritt zur Lösung findet sich nicht nur in den Themen, wie Sie alle dies gerne wünschen und erhoffen oder auch nicht durch die 100ste „Wir verändern Deutschland“-Verunstaltung. Zuerst müssen Sie alle damit aufhören, andere beschuldigen zu wollen. Denn JEDER hat an den Unzulänglichkeiten mitgewirkt.

Auch wir hier wollen einen Beitrag leisten, dass es für alle besser wird und brauchen das ganze Brimborium, was hier veranstaltet wird überhaupt nicht. Der Wandel kann für alle einfach sein. Nur muss dies gewollt werden.

Ich möchte nicht mehr darüber erzählen müssen, wie, wo, was miteinander verbunden und warum was wie so ist und warum es so und so sein muss. Ich suche Menschen, die es verstehen – die es sofort verstehen. Erkennen und bereit sind zu handeln. Die Lösung ist so einfach und weil die Mehrheit sich noch immer in der gelernten Vorstellung bewegt, alles müsse nur kompliziert genug sein, starren alle fleißig in die falsche Richtung. Das Handeln dazu ist so einfach und unspektakulär. Und es bedarf keinerlei Diskussion.

Wo sind diese Menschen, die das Einfache verstehen? Wo sind die, die man anrufen kann? Wo sind die, die wirklich was bewegen wollen?

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.