Auf Wiedersehen, Deutschland!

(Tobias Sommer, 04.06.16) Ich war im Gilbhart letzten Jahres für einige Tage im Kloster (St. Marienstern in Sachsen) und kam mal zur Ruhe! Umso mehr war ich schockiert, als ich danach abends mal bewußt Fernsehen samt Werbung sah! Ein Übelkeit erregender Wahnsinn inklusive Fremdschämen. Wenn unsere Sternengeschwister nur nach unseren Fernsehinhalten unseren Stand der sogenannten Zivilisation bestimmen würden, könnten sie eigentlich nur zu einer Erkenntnis kommen: „Mach‘ weg!“

Die Bundeskanzlerindarstellerin meinte, ein Land, in welchem die Bevölkerung (Volk wäre zuviel gesagt) nicht davon begeistert ist, daß deren Heimstatt samt Hab‘ und Gut von feindlichen Okkupanten übernommen wird, sei nicht mehr ihr Land. Damit hat sie völlig recht! Dies ist auch nicht „ihr Land“. War es nie! Als Jüdin hat sie kein Land! Darf sie gar nicht. Den Juden steht erst dann ein eigenes Land zu, wenn die Shoah vollzogen ist. Upps, das Wort darf ich als Goj ja gar nicht in den Mund nehmen.

Kaum jemand bemerkt, daß durch einen Bürgerkrieg, der auf vielfach subtile Weise hier angeheizt und vorbereitet wird (denn schließlich stehen die zu ergreifenden Maßnahmen für diese Zeit der Unruhen schon im „vielgelesenen“ Vertrag von Lissabon), eine neuerliche offenkundige Besatzung durch unsere „Befreier“ vorbereitet wird. Schließlich muss das Ritual, das ein ringförmiges ist, wieder mit den gleichen Bedingungen, unter denen es begonnen wurde, beendet werden. Viele kosmische Rassen sind in der Nähe unseres Planeten, um diesem Event, oh, Verzeihung, Ereignis beizuwohnen. Auch auf den anderen Ebenen, den feinstofflichen, den geistigen, den Astralebenen finden Kämpfe und Vorbereitungen statt. Man will sehen, ob die Saat Mensch aufgeht oder ob dieses Projekt (wieder einmal) eingestampft wird. Was sehr schade wäre, weil es auch das Ende dieses Universum, wie wir es kennen, zur Folge hätte. Was meint ihr, warum der Mars so aussieht wie er aussieht….

Viele unserer Sternengeschwister warten auf unsere Aufforderung, unsere Bitte, unseren Befehl, endlich auch mit Auswirkungen hier in dieser unserer Existenz wirken zu dürfen.

Aber wie soll ein Wesen, daß sich seiner selbst nicht bewußt ist und von den Vorstellungen seiner Feinde durch Mittel der Political Correctness umerzogen und konditioniert ist, erkennen, daß es selbst alle Macht hat, das zu tun, was getan werden müßte. Viele kennen die Archonten bzw. Asuras und wissen über deren Wirken in der Astralebene Bescheid.

Wißt ihr denn auch, wer die willigen Helfer und Vollstrecker (ehr- und heimatlos) eben dieser dunklen Dämonen hier in der stofflichen Ebene sind? Nein? Heißer Tipp: Madame Mimm ist eine von ihnen…!

Können wir alle ohne Schmerz oder zumindest arges Unwohlsein lernen? Ja, einige von uns schon. Der sanfte, stille Weg voller Liebe und Verständnis wäre für ganz wenige von uns möglich; die Allermeisten jedoch werden ohne Schmerz, Tod, Verzweiflung, Trauer, Wut, Ohnmacht oder durch Kombinationen davon (Liste nicht vollständig) brauchen, um vielleicht endlich(!) aufzuwachen und ihre Konditionierung löschen zu können….

Fast alle in diesem Land verhalten sich so, daß unsere Vorväter und -mütter vor Scham sterben würden, wenn sie es seinerzeit bei der verzweifelten Verteidigung unseres Vaterlandes und unserer Muttersprache nicht schon getan hätten. Dieser Selbsthaß auf das eigene Volk, der auf der ganzen Welt nur den Deutschen durch die willigen Krieger von El Schaddaj eigen gemacht wurde, würde unsere gefallenen Groß- und Urgroßeltern vor Scham und Wut im Grabe rotieren lassen. So betrachtet gibt es bei fortschreitender Geschichtsdemenz und Ausblendung der irdischen Tatsachen bald nichts mehr, was man als „Deutschland“ bezeichnen könnte. Also insofern: „Auf Wiedersehen, Deutschland!“

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.