Aufoktruierte Streicheleinheiten

www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,698369,00.html

Wenn sich der Mensch im Zentrum allen Seins sieht, fokusiert er stets auch die Seinen, wenn es um Schuldverteilung und Verantwortungsverschiebung geht. Was er aufgrund mehrheitlicher Ausbildung nicht erkennen kann, dass sich hinter sichtbaren Teilen unserer Systeme unsichbare Zusammenhänge befinden. An diesem Netz dynamischer Beziehungsmuster spinnt der Mensch jeden Tag fleißig weiter, ohne sich im geringsten über Konsequenzen und Handlungsverantwortung Gedanken zu machen. Systeme werden so zunehmend ineffizienter. Auswirkungen finden wir in aktuellen „Problematiken“. Beginnt man sich mit Zusammenhängen und Ursachen zu beschäftigen, lösen sich die Symptome von selbst auf. Es benötigt nur Menschen mit praktischer Erfahrung. Wissen, welches weitergegeben werden kann.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.