Aufruf

Wir suchen gestandene Organisationsberaterprofis, die sich nicht länger im Umfeld konventionell-traditioneller Beratermethoden bewegen wollen, weil sie erkannt haben, dass mehrheitlcihes Handeln zu keinem Ziel führt.

Wer also Interesse hat und sich mit diesen Gedanken identifizieren kann, ist bei uns willkommen.

„An alle Unternehmensberater, die sich weniger an Umsätzen und Berichten, sondern an zeitgemäß erforderlichen Notwendigkeiten orientieren, denn die Wirtschaft wartet auf Sie als vorrangigen Hoffnungsträger.

Dazu einige Fakten und Zahlen, die Sie grundlegend beeinflussen können.

  • 9 Millionen Mitarbeiter – in allen Branchen und Größenordnungen – leiden an inzwischen an Burnout. Sie fallen aus und müssen über längere Zeit behandelt werden. Es werden ständig mehr. (http://www.welt.de/wirtschaft/karriere/article3659218/Mobbing-und-Burn-out-kosten-jaehrlich-6-5-Milliarden.html)
  • 363 Milliarden Euro werden jährlich allein in Deutschland nutzlos vergeudet. Das sind, laut Proudfoot Consulting, 84 Tage oder über 4 Monate, in denen ausschließlich Wunden geleckt und an Symptomen laboriert wird. (Produktivitätsstudie Proudfoot Consulting, 2005)
  • Macht- und Befehlshierarchien beherrschen die Szenerie in allen Unternehmen und verhindern somit die Neugestaltung, Optimierung und Vernetzung der Prozess-, Funktions- und Informationsstrukturen.

Und das ist nur die Spitze eines Eisberges.

Alle Beteiligten (Unternehmer, Politiker, Wissenschaftler, Berater, Informatiker und Seminaristen) sind übereinstimmend der Meinung, das ist so und sollte auch so bleiben.

So sind und bleiben alle nicht unmittelbar an der Produktivität tätigen: Unternehmer, Führungshierarchien, konventionell gestrickte Beraterstrukturen und Organisationswissenschaftler außer Stande, das kostspielige Chaos, zeitgemäßen Anforderungen entsprechend, anzupassen. Altlasten durch neue Organisationsstrukturen abzulösen, und nicht endendes Laborieren an Symptomen, durch dynamisch vernetzte Beziehungsmuster zu ersetzen…“

Ich freue mich auf Ihren Kontakt. Für ein Vorabtelefonat stehe ich zur Verfügung. Wer uns sein Profil zusenden möchte, kann dies unter: a.berg@schubaeusmodell.de tun.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.