Zeitzeichen erkennen

10. Juni 2010 AlexanderBerg 0

679 tinyurl.com/3xnypc4 Die Zeichen der Krise (fehlen zeitgemäßer Lösungsmuster) machen uns unmissverständlich klar, dass Sparen nicht die richtige Lösung ist, um langfristig im globalen Marktgeschehen [mehr]

Polarisierendes

8. Juni 2010 AlexanderBerg 0

685 www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,699375,00.html Nur weil man draufschaut, ist das, was man sieht, noch lange nicht das, was die Bauchschmerzen verursacht. So bleibt den Akteuren außer „Steuern hoch“, [mehr]

Lösungsmuster: Konsumsteuer

8. Juni 2010 AlexanderBerg 0

749 www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,699191,00.html Unzeitgemäß überfrachtete Strukturen zeichnen sich durch ein Übermaß an Kontrollmechanismen aus. Werteschöpfender Basis wird zunehmend die Luft und Bewegungsfreiheit genommen. Den Akteuren kann [mehr]

Emotionsgeladenes

8. Juni 2010 AlexanderBerg 0

737 www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,699521,00.html Solange sich die Betoffenen in emotionsgeladene, durch wilden Aktionismus hervorgerufene Dabatten einlassen, engt sich der Blick für funktionelle Lösungsmuster weiter ein. Weder angesagte [mehr]

Nee, nee!

7. Juni 2010 AlexanderBerg 0

656 Mit dem letzten Artikel habe ich ein Gespräch zwischen… Menschen widergespiegelt und es vertritt in keinster Weise meine Meinung. Ich hoffen Sie waren nicht [mehr]

Boot freimachen – gesund sparen

6. Juni 2010 AlexanderBerg 0

745 www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,698970,00.html Geplante Vorgehensweise wird zu keinem Ziel führen, lediglich sehr kurzfristig das Problem verschieben, um wohl eigenen, notwendigen Veränderung ungemerkt entgehen zu können. Tatsache [mehr]

Tremolo Schmonzetto

6. Juni 2010 AlexanderBerg 0

664 tinyurl.com/37gy4en Während Akteure darüber streiten, was „richtig“ erscheinen mag, hier eine einfache Frage: „Einnahmen und Ausgaben von was?“ Das „Was“ gilt es zu gestalten. [mehr]

Basic Structures

6. Juni 2010 AlexanderBerg 0

766 www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,699006,00.html Have a nice day. Ein System als dynamisch vernetztes Beziehungmuster wahrzunehmen, seine Zusammenhänge zu verstehen, seine beeinflussenden und wechselwirkenden Ursachen zu erkennen, zu [mehr]

Humbug

5. Juni 2010 AlexanderBerg 0

811 tinyurl.com/32lp3cm Irrtum zu glauben, dass Sparen der Ausweg sei oder gar Steuern zu erheben, existieren zu den zwei bekannten Faktoren Einnahmen und Ausgaben ein [mehr]

Sticky Business

3. Juni 2010 AlexanderBerg 0

740 www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,698435,00.html Sind klassische Vorgehensweisen „out of Order“, bleibt den Protagonisten wenig  Spielraum. Zudem lassen sich sinnvoll notwendige Schritte nicht in gewohnter Weise „per Dekret“ [mehr]

Non perpetuum mobile

2. Juni 2010 AlexanderBerg 0

725 tinyurl.com/2ve2fxo Wesentlicher Gedanke, wo Werte geschaffen werden, welche Aufgabe der Mensch dabei übernimmt, warum er lernt, sich bildet und die Rolle, die man dem Geld letztlich [mehr]

Mussu aber nich

2. Juni 2010 AlexanderBerg 0

856 tinyurl.com/33tm52o Ist man der Meinung, alles Handeln sei korrekt, wenn man nur genug Geld in die Hand nimmt, um alles wieder ins rechte Lot [mehr]

Nimm Dir reichlich,…

2. Juni 2010 AlexanderBerg 0

777 www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,697410,00.html …Kernprinzip und Antriebsfeder in diesem System etwas zu tun. An Wohlstand dachte einst Adam Smith, wohl durch kartesianisches Denken ausser Stande, dass sich [mehr]

Maßgeschneiderte Ineffizienz

2. Juni 2010 AlexanderBerg 0

730 tinyurl.com/39w9ucp Funktionelle Regelprinzipien im globalen Marktumfeld, zeitgemäß angepasste ökonomische Strukturen, ergänzt durch adäquate Ausbildungsmuster. All das steht zur Debatte. Gestandene Symptomlaboranten sollten dies in [mehr]

Wirtschaftsregion Vogelsberg

2. Juni 2010 AlexanderBerg 0

696 Um ein ökonomisches System zu weiterzuentwickeln, bedarf es… …in einem ersten Schritt der Feststellung seines Ist-Zustandes. Erkennt man eine selbstgeschaffene mangelnde Marktkommunikation, bleiben wertvolle [mehr]

Weitere Aussichten: keine

2. Juni 2010 AlexanderBerg 0

657 www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,698336,00.html Auch wenn die Akteure sich mit allen Mitteln ins Zeug legen, neue Pillen zur Gesundung der Systeme entwickelt werde, traktiert man fleißig nur an [mehr]

Aufoktruierte Streicheleinheiten

2. Juni 2010 AlexanderBerg 0

778 www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,698369,00.html Wenn sich der Mensch im Zentrum allen Seins sieht, fokusiert er stets auch die Seinen, wenn es um Schuldverteilung und Verantwortungsverschiebung geht. Was [mehr]

Demographischer Wandel

1. Juni 2010 AlexanderBerg 0

769 www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,697880,00.html Der grundsätzlichen Überalterung kann man dahingehend begegnen, sich die Unternehmen auf diese Veränderungen vorbereiten. Mit klassischen Mitteln ist dies jedoch nicht umzusetzen, hilft [mehr]

Griechenland

1. Juni 2010 AlexanderBerg 0

678 www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,698007,00.html Es war zu erwarten, dass sich die Vorsicht in das Handeln einschleichen würde. Griechenland steht immer noch vor der Aufgabe, seine ökonomischen Strukturen [mehr]

1 133 134 135 136