Der Westen hat sich in Syrien selbst ins Knie geschossen

Im Vorfeld der Münchner Sicherheitskonferenz äußerte sich deren Vorsitzender, Wolfgang Ischinger, gegenüber den internationalen Pressevertretern auf der Bundespressekonferenz. Auch RT Deutsch war vor Ort und wollte von Ischinger erfahren, was es mit dessen Aussage auf sich hat, der Westen hätte durch „Nichtstun“ Schuld in Syrien auf sich geladen.

Quelle: RT Deutsch

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.