Dezentrale Energieversorgung

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,758558,00.html (Spiegel)

Die Protagonisten sollten endlich erkennen, dass die Zeit der denzentralen Energieversorung gekommen ist. Bspw. solarthermische Lösungen für den Endverbraucher, in Kombination mit Pallets- oder Hackschnitzelanlagen.

Was vorangig und vor allem kritisch überdacht werden sollte, ist der eigene Verbrauch. Durch verändern von Verhalten, lassen sich bereits Strukturoptimierungen vornehmen. Denn die beste Energie ist die, die man nicht verbraucht.

Denn in Zeiten des Wandels sollte nicht nur darüber nachgedacht werden, welches und vorallem wie viel Geld ausgegeben wird, sondern auch darüber nachdenken, ob vor einer geplanten Investition strukturelle Optimierungen möglich sind. Je einfacher ein System ist, desto geringer ist der Energieaufwand, um die Struktur aufrecht zu erhalten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.