Dialog

MaximilianEines Tages kam mein 12-jähriger Sohn Maximilian zu mir:

„Du, Papa? Du hast doch gerade die Avocado gekauft.“ „Ja.“
„Und nun hast du den Kern gepflanzt.“ „Ja.“
„Und sicher willst Du, dass auch etwas wächst.“ „Ja.“
„Und wenn es dann gewachsen ist, dann willst du sicher auch ernten.“ „Klar, deshalb habe ich das auch gemacht.“

Mein Sohn umfasst meinen Oberarm, schaut mir in die Augen und sagt leise: „Papa, das hast du gut gemacht.“ Ich fühle mich geschmeichelt und er umfasst nochmals meinen Oberarm, schaut und sagt: „Das ist aber auch wiederum schlecht.“ Ich bin sichtlich verwirrt und frage warum.

„Weil der Mann, der dir die Avocado verkauft hat, kein Geschäft mehr mit dir machen kann.“

Erkennbar, dass man von jedem Menschen lernen kann und ein 12-Jähriger das Wesen des alten Systems erkannt hat.