Du willst sie, du kriegst sie – deine „Rote Pille“

Schaut man sich die „Liste der Unzulänglichkeiten“ an, so macht es den Eindruck, dass sich jemand wirklich Gedanken macht, den Deutschen das Wachwerden auf die eine oder andere Art und Weise nahebringen zu wollen.

Von einem „schmackhaft machen“ kann man dabei natürlich nicht sprechen, denn sonst käme der Deutsche ja auf die Idee, dies über eine demokratische Wahl mit experimenteller Personenerwählung noch regeln zu wollen – an einem Samstagabend – noch bevor „Wetten, dass…?“ stattfindet – wenn es das überhaupt noch gibt.

„Betten, nass…?“ „Topf, die Watte quillt.“

Der Deutsche wird nach DIN EN ISO 08/15:1871 als normgerechtes Gewohnheitstier gezeugt, geboren, aufgezogen und geführt. Für jeden Mist braucht er eine Vorschrift und für jedes Handeln einen Vorgesetzten, der ja die Verantwortung für spätere Konsequenzen zu tragen hat.

„Mein Vorgesetzter trägt für mein Handeln die volle Verantwortung.“ Polizist aus Bamberg

Alles was ihm nicht in den Kram passt, wird verdrängt. Oder wenn das Fass übergelaufen ist, solange verfolgt, bis sich das „Problem“ aufgelöst hat.

„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“ Napoleon

Der Deutsche ist ein Herdentier, das nach den Regeln der alten Ordnung im generalstabsmäßigen Kadavergehorsam abgerichtet ist und nahezu perfekt gleichgeschaltet funktioniert.

Um dies zu unterwandern, bedarf es einigen Aufwandes.

Nun gibt es sie: die OWiG-Nichtzahler, die GEZ-Nichtzahler, die Nahrungskritiker, die Kräuter-Mampfer, die Chemtrailer, die Chippen-Tails, die Monsanto-Phobiker, die 130er-Dompteure, die Schulmedizin-Verweigerer, die vom Finanzamt Geschätzten, die judäische Volksfront die Zwangsversteigerten, die Menschenrecht-Sucher, die Gerichtsvollzieher-Verweigerer, die Fernseh- und Presseverweigerer, die Anti-Antifa, die Geldsystem-Zerleger und -Aufklärer, die Kredit-Verweigerer, die Prozessbeobachter, die Amtsausweis-Nachbohrer, die Behörden-Belästiger, die Gerichts-Filmer, die Fragen-Steller, die Staatsverweigerer, die Schulverweigerer, die Staat- und Verfassungsschutz-Unterspüler, die Malteser, die UCCler, die Richter-Unterschriften-Forderer, Gender-Mainstream-Gegner, die Steuerverweigerer und Kontoplündern-Lasser, die städtischen Baumfäller, ein paar Preußen, die Selbstverwalter, die Verfassungs-Anhänger, die Gelbschein-Akrobaten, die Entnazifizierer, die Gemeinde-Revoluzzer, die Pro-Russlandliga, die Putin-Versteher, die Gegen-alles-Gegner, die schweigenden Reichs-U-Boote, die wissenden Raushalter, die Merkel-Wegler, die EU-Verunglimpfer, die Reichs-Organisten, die Jugendamt-Machenschaften-Aufklärer, die Inquisiteure, die Polizei-Aufklärer, die Alliierten-Hasser, die infantilen Opfer-Terroristen, die Flüchtlingsdarsteller, die Psycho-Durchleuchter, die Verschwörungspraktiker, die Psychiatrie-Experten und -Befreier, die Kirchenaufklärer, die Kino-Apostel, die Umdeuter, die Endzeit-Schürer, die Weltkrieg-Herbeireder, die Wahrheit-Sager und Teufel-Jager, die Kommentar-Zulasser, die Pädophilen-Aufdecker, die Geschichts-Rebellen, die Systemgegnerbefürworter, die Waschmaschinologen, die Wasserstoffballon-Spirtuellen, die Illusions-Verdränger, die Gesundheitssystem-Ausleuchter, die Rechtshinterfrager und -aufklärer, die Politik-Aufmischer, die Staats-Vermisser, die Lockernehmer, die Beschwerer, die Eso-Teeriker, die Personalausweis- und BRD-Verweigerer, die Ewig-Gestrigenskys und die „Reichsbürger“,  die ja sowieso an allem Schuld sind.

Wer sich in dieser Liste jetzt nicht wiederfindet, schickt mir bitte eine E-Mail, damit ich diese ergänzen kann.

Und irgendwo gibt es immer noch eine große Mehrheit, die – gähn – am Schlafen oder „auf Teufel komm raus“ – fleißig am Verdrängen ist. Die Ich-will-nix-damit-zu-tun-habenovskys.

Und für alle NWO-Angstler: Wenn da jemand eine NWO wollte, die sich durch besagte Unterwerfung und Versklavung zum Ausdruck bringen würde, was also nur eine poplige Fortsetzung des Alten wäre (AWO), macht das heimliche Abholen und Verschwinden lassen von Menschen mehr Sinn. Und für die Opfer: Ja, sie wollen euch unterwerfen, chippen und versklaven, weil die aktuelle Unterwerfung noch nicht ausreichend genug ist.

Und irgendetwas muss es doch geben, was dem ganzen „so richtig noch die Krone aufsetzt“: die Einspülung von mit „Flüchtling“ betitelten Menschen.

Das Volk („Volk“ kommt von folgen, also hinterherlaufen) wird ausgetauscht.

„Wir brauchen einen Führer.“ „Keine Zeit. Muss weg.“

Deutsches Leergut wird bis Mitte 2017 noch an allen dafür eingerichteten Plätzen entgegengenommen. Deutschland wird geflutet. Sint-Flut.

Sintern ist ein Prozess, wobei unter hohem Druck und unter Zuführungen von Wärme (bis knapp unterhalb des Schmelzpunktes des Werkstoffgemisches) eine Veränderung der Eigenschaften des Werkstoffgemisches „herbeigeführt“ wird. So im Groben.

Und was die Flüchtlinge so alles tun… das sieht schon wie extra so gewollt aus. Und noch mehr reicht es für den Deutschen, wenn es geschrieben steht.

Was der Deutsche gut kann, ist klagen, jammern, wimmern und sich beschweren.

„Wer sich beschwert, erleichtert sich nicht.“

Und damit der Wachwerdungsprozess so richtig in Fahrt kommt, bringt man den Kindern die neuesten Praktiken aus der Hardcore-Szene im Kindergarten und in der Schule bei.

„Mama, ich dachte immer, dass „Muschi“ nur der Name einer Katze sei.“

„Papa, heute gab es Gummihandschuhe für Menschen mit nur einem Finger.“

„Mama, der Lehrer und der Hund,… das war echt lustig.“

„Mutter, es gibt die Schulpflicht und das wird schon alles richtig sein.“

„Soda und Gomorrhum.“

Wer sich jetzt in seinem konditioniert-konventionellen Denken noch immer nicht entsetzt fühlt, findet zumindest bei den Aufklärern aus der Rechtsszene einigermaßen einen Ruhepol, wenn da nicht der Staatsschutz (Organisationsschutz) und der stets „beobachtende Verfassungsschutz“ mit Argus-Augen lauern würde.

Aber was wäre, wenn man die Deutschen wirklich nicht mehr bräuchte, also im Kern auf die mit einem Personalausweis, einem „Gelben Schein“ und auch auf die „Reichsbürger“ verzichten könnte?

Die Welt ist in ihrer materiellen Ausrichtung ja vollständig, die Arbeit haben die Deutschen für alle in der Welt geleistet. Sie waren mal gute Feinde, haben sich bemüht und werden nun ehrenhaft von der Bildfläche verabschiedet. Der „Mohr“ hat seine Schuldigkeit getan. Ach so, man darf ja auch nicht mehr „Mohr“ oder „Neger“ sagen. Dann sollte ich auf jeden Fall keine Anstalt-Sendung mehr schauen. Man wird da nur zum Rassismus verführt.

Wer das jetzt einfach glaubt, ist in der Tat ein Leichtgläubiger, der immer noch nach seinen konditionierten Muster funktionieren mag.

„Du bist doch ein Arschloch.“ „Das ist lediglich eine Projektion. Du darfst das aber so denken.“

Was wäre, wenn es lediglich darum ging, die gesellschaftlich vereinbarten Konventionen endlich mal zu hinterfragen?

Und überall diese verdammten „Reichsbürger“… 😀

Aber vielleicht hilft das hier.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.