E-Mail an das Polizeipräsidium Osthessen

Werter Herr Höfer, werter Herr Phieler,
werter Herr Hoff, werter Herr Möller,
werte Polizeibedienstete,

Herr Phieler war mit einem Kollegen Herrn Feik am 26.05.2012 am Bahnhofsplatz mich am Stand von Herrn Gräf ebenfalls angetroffen. Ich möchte in diesem Zusammenhang noch einen Link zu einem PDF zur Verfügung stellen, zusätzlich zum Fax an Herrn Höfer vom 26.05. ( http://berg-kommunikation.de/05260002.pdf).
Das PDF zeigt bereits hier auf die Problematik/Thematik der Nazifizierung durch Artikel 116 GG „Staatsangehörigkeit: Deutsch“ und „Deutsche Staatsangehörigkeit“ und der Gleichschaltung der Behörden hin, welches auf den Verstoß gegen Artikel 139 GG voll umfänglich hinweist und dem Amtsgericht bereits vorliegt siehe (http://berg-kommunikation.de/Amtsgericht-FD.pdf). Im Weiteren ein Link zur Webseite http://finanzamt.name wie auch http://www.dpvm.de mit umfänglichen Informationen zum Thema „Finanzamt“, Abgabenordnung, Staatsangehörigkeitsgesetz, Staatliche Selbstverwaltung, ICC, usw.

An dieser Stelle betone ich nochmals: Wir sind keine Rechtradikalen, Nazis oder sonst etwas Rechtes.

Wir setzen uns nur für das Recht als solches ein, welches in diesem Land mit Füßen getreten wird.

Bei Fragen stehe ich gern zur Verfügung. Im Falle einer staatsanwaltlichen Anfrage, möge sich dieser bitte als solcher legitimieren. 😀

Scherz beisteite. Meine Kollegen und ich wünschen Ihnen eine ruhige Zeit und uns allen keine Unruhen in der naheliegenden Zukunft im Zeiten des Wandels. Wir brauchen Sie. Sie sind die Sheriffs.

Viele Grüße aus Pilgerzell
Alexander Berg

P.S. Das mit meinem Sohn Jonathan war nicht der Bringer. Da müssen wir eine Lösung finden. 🙂

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.