Ein interessanter Gedanke?

Ich habe mir heute Nacht nochmals den Film „Spotlight“ angeschaut. Denn er verrät eine ziemlich gute und neutrale Vorgehensweise bei jenem Thema, mit dem wir es alle zu tun haben. Über den Film hatte ich hier bereits berichtet.

Der Film sendet einige Male das Signal, das System an sich in Frage zu stellen und nicht nur auf eine personenbezogene Schuldzuweisung und emotionaler Opferdarstellungen zu setzen.

„… Zeigen Sie mir, dass das ganze System hat und von oben gesteuert wird.“

… Es geht gegen das System.“

 „Er sagte, es geht gegen das System. Wir brauchen das ganze Ausmaß. Nur so können wir all dem ein Ende setzen.“

Zum Ende des Films ist der klar Sachverhalt und die Absurdität des Systems dargelegt, bewiesen und im Abspann werden nur noch die Orte und Länder genannt, wo das „Unsägliche“ aufgetreten ist. Und im Film ging es nur um eine Struktur von vielen.

Das System ist jedoch nicht BRD, USA oder sonst etwas. Es geht weit darüber hinaus – weit über die Suche nach Schuldigen, Polarisierung, Stigmatisierung, Pauschaläußerungen und gewohnter Denke.

Wer also Feuer, Leidenschaft und Engagement bei der Sache hat, und in einer kleinen, tatkräftigen und robusten Arbeitsgruppe einen Sinn erkennt, die sich im Inneren und im Außen offen sieht, mag mich gerne kontaktieren.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.