Ein interessantes Dokument

Kollege Karl hat mir ein Dokument zum Thema UCC, Anwälte und Seerecht zukommen lassen.

Hat man das Rechtssystem als vom Menschen künstlich geschaffenes Regelwerk einmal erkannt und durchdrungen zeigt sich, dass es vollkommen gleich ist, mit welchem Namen man die Regel verziert. Sie stehen den natürlichen (holistischen, ganzheitlichen, göttlichen, kosmischen) stets hinten an.

Den Unterschied zwischen künstlichen und natürlichen Prinzipien hatte ich mal aus Wikipedia zusammengetragen. Etwas zum Weiterdenken.

Letztlich hat sich die Erkenntnis nur wieder bestätigt, dass wir zwischen der alten und der neuen Zeit angekommen sind. Die meisten sehnen sich zwar nach einer „neuen Zeit“, jedoch mit alten Methoden und Werkzeugen. Noch etwas zum Weiterdenken.

Das gesamte Dokument ist sehr aufschlussreich und zeigt vereinfacht, das Recht als Werkzeug der Hierarchie und der Versuch ihrer Erhaltung und damit verbundener Versuch der Regelung der Kernursache, der gesellschaftlich vereinbarten Beibehaltung der Unvernunft, Verurteilungen und Bestrafung bei Übertretungen durch die „Unvernünftigen“.

Die Aufrechterhaltung der Betreuung ist das wesentliche Bestreben der gewählten Betreuer – notfalls auch durch Inszenierung von Anschlägen, um sich ihrer Häschen gewiss zu sein. In ruhigen Zeiten überhäuft man sie mit „Geschenken“, Beschäftigung und Neuerungen, die nur zu mehr Beschäftigung führen. Letztlich fällt das Ganze in sich zusammen. Umdenken ist angesagt.

Dass das alte System nie dazu gedacht war, dass es überdauert, stellen hingegen nur wenige insgesamt in Frage. Dabei liegt hier die eigentliche Herausforderung und ist nichts für Hitzköpfe, Schwadronierer, Hetzer und reine Problemorientierer.

Bei jedem Vertrag bedarf es der Kenntnis über die Geschäftsbedingungen, also einer beidseitigen Annahme, denn alles andere wäre nur wieder das Alte: in seiner gewohnten Form der Auferlegung und Bestrafung. So hilft hier mehr die Infragestellung als die Überlegung zu einer Anwendung.

Denn ist es nur jenen von nutze, die die Regeln aufstellen. Wer hingegen der Meinung ist, dass es eines Tages „zur Anwendung“ kommt, um seine Unzufriedenheit damit stillen zu wollen, mag nochmals darüber nachdenken.

Word-Dokument zum Herunterladen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.