Ein paar Gedanken zu mir

IchVerdammt, den Berg kann man ja in gar keine Kiste stecken. Erst machen wir ihn als Finanzamt Fulda zum Reichsbürger, da hat der Kerl Kontakte zu den Juden und bekommt noch herzliche Grüße von ihnen aus den USA.

Dann versuchen wir ihn zu psychiatrisieren, dann lehnt er das Vertragsangebot dankend ab. Dann nehmen wir ihm die Kinder und der Kerl lässt sich trotzdem nicht aus der Ruhe bringen.

Dann beschäftigt sich der Kauz noch mit der Verantwortung und legt so das Kernkonzept des alten Systems offen, mit dem wir uns bisher die Taschen vollmachten und bekommt es noch von einem ausländischen Staatsanwalt mit halbjüdischer Abstammung bestätigt.

Dann nimmt er noch Kontakt mit den Kommunisten und den Anarchisten auf. Obendrein postet er auf der linken TAZ noch einen Kommentar zu den rechten Montagsdemos, wo er Links und Rechts als Handlanger der Mitte bezeichnet.

„Ihr braucht keine Angst zu haben. Ich habe auch keine.“