Einen lebbaren Weg nach einem schweren Schicksalsschlag finden

(Anita-Eomée, Erlangen, 15.08.2016) Plötzlich ist alles anders. Ein Todesfall in deiner Familie – Die Zeit steht still – Alles unwirklich – nicht begreifbar – fassungslos – ohnmächtig…….Dein altes bekanntes Leben hat sich zum größten Teil in Sekunden aufgelöst, ein neuer Weg muss gesucht werden, um ihn für dich lebbar zu machen, was für welche Themen du auch mit dir trägst.

Am 3.11.13 verlor ich meinen ältesten Sohn Timo, er war gerade 19 Jahre alt, voller Stolz sein ABI bestanden plante er seinen Auslandsaufenthalt in Neuseeland mit „Work and Travel“; ein Studium anhängig dort oder in Australien waren seine Absichten. Er kam nie dort an, sein Abflug wäre der 21.4.14 gewesen.

Der plötzliche Unfalltod von Timo katapultierte mich völlig aus meiner Lebensbahn. Viele Fragen tauchten auf, die mit dem Buchstaben „W“ beginnen. Warum, Wieso, Weshalb…

Ich durchschritt hunderte von Trauer-Tränen-Täler, ließ den nicht beschreibbaren Schmerz zu, der sich in meinem Herzen konstant und unaufhörlich hineinbohrte. Mein Herz schrie, es loderte, es brannte.

Eine erneute Herausforderung stellte sich mir auf meinem Lebensweg: Wohin jetzt, wenn der alte versperrt wurde, ein großer tiefer Abgrund sich dir zeigt und du keine andere Wahl hast, als den neuen Lebensweg nun mit Timo in meinem Herzen zu finden.

In diesem Tages-Workshop teile ich dir mit, wie ich zu einem lebbaren Weg gefunden habe, Timo ganz tief in meinem Herzen wohnend.

Seit dem 1. August 2016 bin ich ANUAS Gesprächsgruppenleiterin für den Raum Erlangen – Mittelfranken.

Der Tages-Workshop ANUAS „reicht dir die Hand“ und wenn du dich angesprochen fühlst, melde dich bei mir. Es sind regelmäßige Treffen geplant und im Aufbau. Ich habe mich auf die Themen Unfalltod/Mord, PTBS (Posttraumatische Belastungs-Störungen) eingestimmt, da sie mich selbst betreffen und ich hier unterstützend wirken kann.

Sehe diese Treffen auch als gesundheitsbezogene themenübergreifende Form der Hilfe zur Selbsthilfe an.
Ich fand den ANUAS-Verein in Berlin aufgrund meines schweren Verlustes. Der Bundesverband ANUAS e.V. – Hilfsorganisation für Angehörige von Mord-, Tötungs-Suizid- und Vermisstenfällen ist eine bundesweite Betroffenen-Opfer-Hilfe- und Selbsthilfeorganisation.

Weitere Informationen über den Link: ANUAS

Die Anmeldegebühren konzentrieren sich nur auf den Eintritt der Grotte. Die Gesprächskreise sind ohne weitere Kosten für dich.

Ort: Salzgrotte Erlangen, Südliche Stadtmauerstr. 56, 91052 Erlangen: www.Salzgrotte-er.de
Dauer: 10-17 Uhr; 40 €*/Teilnehmer, Eintritt Grotte
Teilnehmerzahl: max. 7 Teilnehmer
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Socken bzw. Hausschuhe, Getränk, Pausenbrot (Tee, Heilsteinwasser und Obst stelle ich bereit)
Termine: sind für Herbst/Winter 2016 in Planung

Weitere Informationen und Kontakt:
E-Mail: anita@Klangmobil-Erlangen.de
Web: www.Klangmobil-Erlangen.de
Mobil: 0157 58 52 79 42

*Die Anmeldekosten konzentrieren sich nur auf den Eintritt der Grotte. Die Gesprächskreise sind ohne weitere Kosten für dich.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.