Einen Moment schauend

VeränderungWohin brachte uns jener eine Moment?
Wegschauend, verdrängend, vergessend.
Schuf er in uns ein Sehen auf die Welt,
getragen von gelebter Getrenntheit,
misstrauend und innerer Leere.

Wohin brachte uns jener eine Moment?
Schauend auf das Jetzt,
mag alles verwerflich scheinen,
wir uns einst selbst von jenem abgewendeten,
was uns miteinander verbindet.

Wohin brachte uns jener eine Moment?
Die alte Welt verfallend,
ermüdet, sterbend, vergehend.
Unsere Herzen betrübt – noch voller Vorwurf.

Wohin brachte uns jener eine Moment?
An diesem jenen Punkt stehen wir nun,
erkennend, erlebend, und so mancher… ratlos.

Wofür war jener Moment gedacht?
Fragend.
Herz und Verstand lebten getrennt.
Antwortend.

Und jener eine Moment?
Er lebte nur, um dies zu erkennen.