Fake News?

Bossendess? Mal ehrlich. Wer bestimmt eigentlich, welche News gefaked sein sollen? Und was ist, wenn man es mit gefakten Fake News zu tun hat? Ist das dann so wie bei der Aufhebung der Aufhebung von Besatzungsrecht?

Was wäre, wenn sich herausstellt, dass der Deutsche tatsächlich den Daumen auf dem Schlüsselloch zur Neuen Zeit hat und nur durch seine Gewohnheiten den Übergang gleichzeitig selbst verhindert, weil er sich immer glaubt, sich noch an alten Gewohnheiten festhalten zu müssen?

Was wäre, wenn man dem Deutschen aus dem Hintergrund bereits unterstützt, siehe Bundesbereinigungsgesetze?

Was wäre, wenn der deutsche in der Tat selbst seinen Arsch bewegen muss und es damit nicht getan ist, sich nur unter die Rockschöße seiner „Besatzer“ zu verkriechen?

Was würde geschehen, wenn man um die Behördengebäude herum, also im außenbereich versteckte Webcams platzieren würde, um zu beobachten und zu notieren, wer da als Mitarbeiter ein- und ausgeht? Also Kontrolle und Beobachtung des Beobachters ausübt?

Was wäre, wenn die Reichsbürger ebenso in den in den Behörden sitzen und dies nur aus der Belohnung heraus verschweigen und durch beauftragte Projektion ihrer eigenen „Angehörigkeit“ versuchen, andere damit stigmatieren zu wollen?

Was wäre, wenn sich herausstellt, dass die Reichsbürger sehr viele und sehr gute Kontakte in den Behörden haben, die ihnen auch vertrauliche Informationen zukommen lassen?

Was wäre, wenn sich heraustellt, dass jeder Sachbearbeiter für seine Handlung stets selbst verantwortlich ist, während die Illusion einer Vorgetztenverantwortung nur eine belohnte Täuschung und damit verbundene, beolhnte Fremdbestimmung/Fremdverheizung ist?

Was wäre, wenn jemand gar keine rechtliche Legitimation besitzt, Gesetze zu erlassen, weil er seit 1956 rückwirkend seine klassische Rechtsstaatlichkeit verloren hat, in einem Wandel, der sämtliche klassischen Vorstellungen über Staat gemütlich durch den Fleischwolf dreht?

Was wäre, wenn man sich Bewusstsein nicht mit irgendeinem Schein einverleiben kann und Menschwerdung mit Würde zu tun hat, die unanfechtbar eine Selbstverantwortung voraussetzt? Siehe einige Worte aus Menuhins PDF „Wahrheit sagen, Teufel jagen“:

P.S. Dass es nun auf Fake News fünf Jahre geben soll, stellte sich als Fake News des BMJ heraus. 😀

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.