Funktionelle Basisstrukturen schaffen

Werden bereits die ersten Austrittsempfehlungen ausgesprochen, fühlt sich die Mehrheit wieder nur dem Gelde verpflichtet, ohne die Sinne auf funkionell-effiziente ökonomische Strukturen zu richten.

Es nutzt nichts, die Systeme und liebgewonnen Strukturen nur mit Geldmitteln allein aufrechterhalten zu wollen. Wenn sich Europa wirksam in globale Marktumfelder integrieren will, bedarf es einer soliden Basis. Der Euro kann diese Aufgabe nicht für sich alleine beanspruchen.

Werte entstehen in den ökonomischen Basisstrukturen und nicht durch Geld. Diese Strukturen sind den globalen Anforderungen in keiner Weise angepasst, vielmehr schwindet die Basis, ohne dass sich die Mehrheit der Protagonisten darum schert. Und Absichtserklärungen und neue „Gesetzesausdünstungen“ reichen nicht aus.

Die eigentliche Aufgabe liegt in der eigenen Entscheidung der Unternehmen, sich schrittweise neu zu orientieren. Und nichts anderes.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.