Gemeinsam bootfahren

www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,705714,00.html

Auch wenn sich die Akteure untereinander mit Lösungen und Vorwürfen auseinandersetzen, zeigt sich, wie sehr sie von sinnvollen Lösungsmustern entfernt sind. Erkennt man zwar die Notwendigkeit im Sinne der Funktionalität ökonomischer Strukturen, befinden sich Akteure und Themenbetroffenen in einer gedanklichen Sackgasse, aus der sie mit dem vorhandenen Wissen nicht wieder herausfinden – so sehr sie es sich auch wünschen. Was tatsächlich vollführt werden muss, spielt sich weit weg von klassischer Politik ab. Die Betroffenen sollten erkennen, dass sie stets für ihren eigenen Bedürfnisse verantwortlich sind. Klassische Problemverschiebung, wie sie jeden Tag fleißig exerziert wird, muss ein Ende haben.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.