Gesellschaft – es geht nur um die Verantwortung

Als ich erkannte, dass mehrheitliches Bemühen sich lediglich in der Auszählung und Bekämpfung wahrgenommener Unzulänglichkeiten bewegt und das Schubäus Modell irgendwie abseits zur Gesellschaft stand, begann sich zwischen ihr und dem Modell eine Brücke zu entwickeln.

Hierbei begegneten mir Menschen, die wertvolle Teilinformationen mit sich trugen, die es gefühlt in einer wirksamen Konstellation miteinander zu verknüpfen galt.

Was haben Gesellschaft und Modell gemeinsamen, damit beides miteinander wirksam wird?

So wurde bald klar, dass Verantwortung der Schlüssel ist. Jedoch nicht nur für das Modell, sonder auch für die Neue Zeit an sich, wie viele aus meinen Vorgedanken ableiten können. Jedoch fiel auch auf, dass die Mehrheit der Gesellschaft selbst das Modell nicht anwenden kann, weil ihnen die Grundlagen zur Gestaltung wirksamer Strukturen nicht mit in die Wiege gelegt wurden.

Ich vergleiche dies über die Metapher. Es geht um Seeleute, die auf einem Segelschiff zur Welt kommen, dort aufwachsen, lernen und arbeiten, jedoch noch nie das Schiff selbst gesehen haben und auch nicht kennen und sich zunehmend mit den sicht- und spürbaren Auswirkungen nachlassender Wirksamkeit jenes Schiffes Sorgen machen. Und plötzlich tauchen jene auf, die sich Schiffbauer nennen und mit Begriffen um sich werfen, die den Seeleuten nicht geheuer sind.

Das Schiff steht als sichtbares Symbol für das System, worin sich der Mensch bewegt, was er selbst nicht, jedoch die Auswirkungen wahrnehmen kann und da ihm die „Schuldzuweisung“ als Werkzeug in die Hand gegeben wurde, sucht er ständig nach Schuldigen, Opfern und anderen Verantwortlichen.

Gesellschaftlich betrachtet ist es in jedermanns Kopf selbst und wenn man etwas verändern mag, so ist es am einfachsten bei sich selbst.

Und damit dies jeder für sich selbst tun kann und nicht unbedingt das Rad in einer mehrjährigen Erkenntnisfahrt mündet, schuf ich den Vortrag, wo sich jeder selbst seinen Reim davon machen kann und dass die Lösungen greifbar nahe liegen.

Warum manche dann wieder das Rad neu erfinden wollen, ist lediglich ein Zeichen mangelnden Vertrauens. Aber dies mag ja jedem selbst überlassen sein.

Am Ende soll keiner sagen, er hätte davon nichts gewusst.

Zumal die Verantwortung die Grundlage für die Souveränität ist, welche sich mit keinem Stück Papier der Welt erzeugen lässt.

Und der erste Schritt ist ein Quantensprung: sich lediglich dazu entschließen.