Gestaltung wirksamer ökonomischer Strukturen – Einstiegsvortrag

In Zeiten sich rasant verändernder Märkte und globaler Umwälzungen bleibt die Aufgabe, die ökonomischen Strukturen den stattfindenden Veränderungen wirksam anzupassen, unverrückbar bestehen. Dies, damit auch weiterhin zwei Grundprinzipien erfüllt werden können: Zum einen Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen wie auch Gewährleistung gesellschaftlicher Lebensgrundlagen, eingewoben in einem globalen Marktumfeld.

Mit konventionell-traditionellen Methoden ist der sich verschärfenden Situation nicht mehr zu begegnen. Teilnehmer und Akteure sind zunehmend unter Druck, auf der Suche nach Schuldigen und Lösungen. Und dies innerhalb bestehender Denk-, Verhaltens- und sich daraus ergebender Handlungsmuster.
Wenn wir uns dazu entschließen, wirksame Strukturen gestalten zu wollen, gilt es sich von alten Gewohnheiten und Denkweisen zu verabschieden und wirksameren Handlungsgrundlagen zuzuwenden.

Dies betrifft die interdisziplinäre Ausbildung auf Basis dynamisch vernetzter Beziehungsmuster und wechselseitiger Abhängigkeiten sowie Denken und Handeln in Zusammenhängen, synergetischen, kybernetischen und symbiotischen Wirkmechanismen und den Anforderungen entsprechenden Informations- und Kommunikationssystemen.

All dies verbunden mit der grundlegenden Verabschiedung von Descartes Weltbild, aus dem das weltweite Durcheinander heraus entstanden ist.

Unternehmen wie „Semco“ in Brasilien zeigen, dass wirksame Strukturen machbar sind und sowohl Wettbewerbsfähigkeit, wie auch Gewährleistung der gesellschaftlichen Lebensgrundlagen verkörpern.

Der Beratergeneralist, Interimsmanager und System-Consultant K. H. Schubäus berichtet aus der Praxis über die Wirksamkeit ganzheitlicher Neuorientierungen. Die Grundlagen zur schrittweisen Neuorientierung von Unternehmensstrukturen an die Neuzeit hat er im Schubäus-Modell dokumentiert, basierend auf 40 Jahren Praxis und 16 Jahren bestätigend ergänzender wissenschaftlicher Recherchen.

Der Vortrag wendet sich an Betriebswirte, Wirtschaftsingenieure, Informatiker, Unternehmensberater, Maschinenbauingenieure und generell am Thema Interessierte.

Der Einstiegsvortrag findet statt am:

21. Januar 2014 · 17.00 – 19.30 Uhr · Transferzentrum der Hochschule Fulda
Heinrich-von-Bibraplatz 1b · Seminar-Raum 3a
Eintritt: 25 Euro
Eintritt für Studenten: 15 Euro

Um schriftliche Anmeldung per E-Mail wird gebeten: vortrag@schubaeusmodell.de

Kontakt: Schubäus Modell · Ansprechpartner: Alexander Berg · 0177 172 4806
a.berg@schubaeusmodell.de · www.schubaeusmodell.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.