Haare gelassen

www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,702352,00.html

Nachdem die Mehrheit etliche „Haare gelassen“ hat, stellt sich die Frage, ob man wirklich so weitermachen möchte wie bisher. Ob das, was man Aufschwung nennt, nicht alsbald die Regelgrenzen wieder überschreitet. Stellt man die Frage, was aus der angeblich überwundenen Krise gelernt wurde, findet mehrheitlich nur betretenes Schweigen oder wohlgehütete Ignoranz. Letztlich ist die einzige Erkenntnis: „Weitermachen wie bisher – nur vorsichtiger.“ Was am Ende nur weiteren Vertrauensverlust in Politik, Systeme und Umfeld bedeutet, ist man gewohnt die Schuld bei den anderen zu suchen. SCheinbar hat man sich damit arrangiert, anderen Nationen den globalen Akteur spielen zu lassen, um zumindest ein paar kleine „Kuchenbrösel“ vom kleiner werdenden Kuchen abzubekommen. Falsche Richtung, durch unzeitgemäßes Denken und Handeln.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.