Hinweise zum Recht

In Anbetracht, dass das alte System mit seinen Methoden und Werkzeugen und allem was darin ist, sich in der Abwicklung befindet, sind so manche Beiträge, die zu einem früheren Zeitpunkt „aktuell und brauchbar“ waren, heute überholt. Ich mache mir nicht die Arbeit, all diese Beiträge zu löschen.
Beim Lesen ist also auf das Datum zu achten. Rechtsthemen werden auch nicht mehr gepflegt, da das Rechtssystem zur alten Ordnung gehört und im Kern nur die Macht dahinter eine Rolle spielt, siehe Blaise Pascal.

Erste heute, am 06.03.2018, habe ich von von zwei Fällen gehört, deren Rechtslogik der Rechtsakteure und ihr Handeln zu wünschen übrig lässt.

Wenn es mal hinweise zum Recht gibt, dann im Sinne der Abwicklung oder zur Erkenntniserlangung und Entwicklung des Menschen selbst.

Das Recht und seine Gesetze diene einzig und allein zur Infragestellung und zu eigenen Entwicklung als Lesehilfe, siehe Art. 1 GG, Art. 1 BGB, Art 1. Allgemein Erklärung der Menschenrechte, die man auch nicht einfordern kann, sondern auch nur Hinweise auf die eigene Entwicklung sind, die es durch den Einzelnen selbst zu gestalten gilt. Im Grunde ist ein Durchgang (keine rechtliche Verteidigungshilfe) der Übergang vom positiven zum überpositiven Recht.

Die Staaten sind alle längst Unternehmen und die Gesetze nur mit Hilfe exekutiver Gewalt noch durchsetzbar, für alle die sich noch in der Unvernunft bewegen, sowohl die einen wie auch die anderen. Die einst staatlichen Institutionen und Verwaltungen sind nun Teil der Ökonomie, jedoch ohne Wertschöpfung und nur die Täuschung und auf der anderen Seite der Glaube an gerechte Behörden, halten das „Bröckelwerk“ noch zusammen.

Aus diesem Grund machen auch Anfragen keinen Sinn. Es sei denn, jenem ist mein Tun von Wert.

Im Grunde genommen ist die „Nummer“ auch eine andere, die sich nicht in Recht, Staat und der Wiederauferstehung einstiger „Reiche“ erschöpft.

Der Rest steht im Blog: Es geht um den Menschen selbst!

Hin und wieder gibt es „Experten“, die so manches als schöne Philosophie abtun. Doch sei gesagt, dass der Mensch der alten Ordnung sich auch ein Sein zum Ausdruck bringt: ein wenig über sich bewusst sein. Das ist auch der Grund, warum er das alles so erlebt, damit er lernt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.