Innere Prozesse aufpeppen

(V1.2) Seit ein paar Tagen in Bamberg, ist Wasser schon ein interessantes Gut, dessen Reinheit und damit verbundene Wirksamkeit für den Körper allzu oft unterschätzt wird.

Das was uns aus der Leitung als Trink- oder Mineralwasser versprochen wird, ist nicht selten ein gesättigtes Wasser, dessen eigentliche Aufgabe: Die Aufrecherhaltung aller Fließprozesse im Körper aufrecht zu erhalten, nur bedingt gegeben ist – sei es im Blut oder in den Lymphen.

Denn je reiner ein Wasser ist, um so mehr ist es in der Lage Stoffwechselvorgänge in der Körperzelle sowohl bei ihrer Versorgung, wie auch beim Abtransport positiv zu unterstützen und so zu einer raschen Ausleitung beizutragen.

Der menschliche Körper besteht zu über 75% aus Wasser. Das Gehirn besteht zu 85 bis 90% aus Wasser. Allein hier sieht man bereits, welche Rolle Wasser spielt, wenn es um Gesundheit und Leistungsfähigkeit geht. Wasser ist ebenfalls ein wichtiger Regulator des Säure- und Basenhaushaltes.

Kohlensäure ist beispielweise ein Zusatz, welcher im Körper mit zu einer Übersäuerung beiträgt. Ein leicht basischer Körper hingegen, ist wesentlich widerstandfähiger gegen Krankheiten, die in der Regel auch auf Übersäuerung des Körpers zurückzuführen sind.

Doch Wasser ist nicht gleich Wasser.

Beim Trinkwasser wurden über 30.000 Inhaltsstoffe festgestellt. Die WHO empfiehlt lediglich 200 auf ihr Vorhandensein zu testen. Die Trinkwasserverordnung reduziert den Aufwand bereits auf 36 und die Mineral- und Tafelwasserverordnung reduziert das Ganze nochmals auf 16 Inhaltsstoffe.

Und ist erkennbar, dass die Grenzwerte überschritten werden, werden rechtzeitig die sogenannten „gesetzlichen Grenzwerte“ wieder ein kleines bisschen heraufgesetzt.

Ein mit Inhaltsstoffen gesättigtes Wasser führt im Körper nur zu weiteren Ablagerungen und kann die Funktion der Aufrechterhaltung der Ver- und Entsorung der Zellen nur eingeschränkt erfüllen, wie gesagt.

Das kann man daran wunderbar erkennen, wenn man beispielsweise stark gefiltertes Wasser trinkt oder noch reineres Wasser trinkt: Man geht öfters…

Ein interessantes Thema, dem ich mich in nachfolgenden Beiträgen eingehender widme.