Kennen Sie Reichs-Jiu-Jitsu?

Ein Stigma ist nur dann wirksam, wenn man sich dagegen wehrt. Denn dann hat der andere eine erfolgreiche Übertragung vollzogen. Statt also ewig herumzulamentieren und Gesetze beizukarren, macht es mehr Sinn, die Energie aufzunehmen und für sich zu nutzen.

Denn es ist erichtlich, dass jeder der sich nicht „systemgerecht“ verhält, mit irgendeinem Stigma belegt wird. Bei dem Weg, der einmal eingeschlagen wurde, geht es immer nur voran. Ich bin zwar kein Reichbürger, sondern ein deutschsprechender Mensch. Dennoch stehe ich zu meinem Handeln und der Notwendigkeit der Neuen Ordnung. Erst durch die Schaffung von Öffentlichkeit, trägt sich das Ausmaß und zeigt Wirkung. Und wenn man es auf eine lockere Art sieht, macht es auch keine Bauchschmerzen.

Bei mir ist es derart gelagert, dass ich zu Beginn lediglich auf unser Wirtschaftsmodell hingewiesen habe und dann „merkwürdige Begebenheiten“ erfuhr. Es ist die Angst des Systems – besser: seiner Profiteure, dass es zur Anwendung in den Unternehmen kommt, bestätigt im Gespräch über meinen Vortrag „Hinüber in die Neue Zeit“ mit dem ehemaligen Staatsanwalt aus Ungarn.

Und diese Profiteure sind, wie ich heute erkenne, nicht „irgendwo anders“ bei den Eliten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.