Klassischer Deutscher zu sein, wäre mir zu anstrengend

Hast du noch einen Personalausweis? Hast du noch den roten Reisepass? Hast du schon den grünen Reisepass? Hast Du schon den „gelben Schein“? Hast du schon einen blauen Reichsausweis? Hast du schon einen Reichsführerschein? Hast du schon deine Geburtsurkunde? Hast du schon deine Willenserklärung? Hast du schon deine Lebenserklärung? Hast du schon dein Live-Born-Record? Hast du schon deine arische Abstammung und deine Ahnen belegt?

„Können Sie sich ausweisen?“ „Wie? Muss ich das jetzt auch noch selbst machen?“

Beim Einkaufen sieht es auch nicht besser aus: Haben Sie die „Deutschland-Karte“?

Das ist wie im Kindergarten und offen gesagt: Es ist nur Papier und „Deutschland“ ist nur ein abstrakter Begriff, ebenso wie „Deutsches Reich“. Etiketten ein und desselben Weines.

„Das Land ist frei, nicht jedoch seine Menschen.“

Wenn der BRD-Bürger eine belegbare(!) Sache für „Verschwörungstheorie“ hält, nur weil über sie nicht in den Medien berichtet wird, dann ist es beim Reichsdeutschen nicht viel anders, der zu einer Sache kein Gesetz oder Reichsgesetzblatt vorliegen hat. Man sieht prinzipiell keinen Unterschied.

„Ach so, der Personalausweis macht den Unterschied.“

Zumindest traue ich jedem soviel Bewusstsein zu, dies selbst ergründen zu können, dass es um weit mehr geht, als nur irgendwo gewohnt (zuge)hörig zu sein.

„Wohnhaft ist in der Tat auch ein geistiger Zustand.“

Da haben alle einen Hals wegen der BRD und im nächsten Moment unterwerfen sie sich einer anderen Struktur, um sich wieder „beschützen“ zu lassen und „Gerechtigkeit im Außen“ zu erfahren.

„Wenn du nicht aufhörst, hole ich meine Mama und meinen Papa. Die hauen dann deinen Papa und deine Mama!“

Es gelten keine Gesetze und für die beauftragten Anwender sind es lediglich „Beruhigungsmittel“ und „Glaubenswerkzeuge“, um ihre belohnte(!) Handlung rechtfertigen zu wollen, weil sie damit ihre Lebensgrundlagen gewährleisten – wie dies jeder gerne will.

„82 Millionen Einzelschicksale.“

Ich kannte mal jemanden, der bei jedem(!) Telefonat fragte, warum die „Anderen“ denn nicht endlich nach Hause gehen, wenn doch die Gesetze nicht mehr gültig sind. Irgendwann bin ich einfach nicht mehr ans Telefon gegangen.

Dann mokiert man sich über die „Eliten“ und andere „schuldig“ aussehende Akteure und jeder, der kein „Bruder“ sein will, wird beargwöhnt und ausgegrenzt.

„Er arbeitet beim BND…weil er nicht meiner Meinung ist.“ „Ich sage darauf immer: Ich arbeite beim Mossad, der bezahlt mehr.“

Die Gesellschaft schafft sich dadurch selbst(!) jene, die sie dann verdammt, um weiter jemand anderen für ihre eigenen „Unsäglichkeiten“ verantwortlich machen zu wollen.

Ich fühle mich als Mensch und aufgrund meiner Sprache und Kultur als Deutscher und nicht, weil irgendeine kleine Gruppe (rechtslüsterner Schreiberlinge) mal festgelegt hat, wer Deutscher ist, sein darf oder nach welcher Abstammung auch immer.

Und wenn man weit genug zurückgeht, beantwortet sich die Frage von ganz alleine, denn da haben selbst Kultur und Sprache keine Bedeutung mehr.

„Die Eliten stammen von den Pharaonen ab…“

Letztlich wird mir jeder zustimmen, dass niemand ein Nachfahre eines räudigen Straßenköters ist. Obwohl…

Der wesentliche Unterschied liegt nur darin, dass die einen sich nicht ihren eigenen Verhaltensmustern beschäftigen, die sie manipulationsfähig bleiben lassen und die anderen, die es wissen, dies einfach solange nutzen, bis mal endlich jemand aufwacht.

„Sie wollen uns alle verarschen.“ „Nein, nur dich.“

„Ach Gott! Mit sich selbst beschäftigen… wie unarisch…“

Konditionierungen sind lediglich Überlagerungen – die eigentliche Matrix. Denn wo fängt Frieden und Freiheit im eigentlichen Sinne an?

So werden lieber äußerliche Attribute und Beschäftigungsthemen erfunden, damit ja niemand auf die Idee kommt, nach den eigenen, inneren Wesenzügen zu schauen, schauen zu müssen, die ihn sich selbst als Unikat wahrnehmen und auf der anderen Seite seine Konditionierungen erkennen lassen.

Das mit den Beschäftigungsthemen hat etwas mit der beibehaltenen Manipulationsfähigkeit zu tun…(Siehe der Polizist, der jetzt doch nicht gestorben ist.)

Und in dem Moment, als du noch glaubtest, es sei bereits alles vorbei – macht es plötzlich „Klick“.

„…und der Gerichtsvollzieher steht vor der Tür.“ „Können sie sich ausweisen?“

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.