Nationalwährungen als globale Regionalwährungen

http://kurier.at/wirtschaft/2075936.php?mobil (Kurier.at)

Verständlich, wenn wirksame Regelprinzipien fehlen und vorhandenen unwirksam sind, dass man die Notbremse zieht. Die europäische Union ist Lichtjahre von Ihrer eigentlichen (da passt das Wort) Wirksamkeit entfernt und vorhandenes Wissen und Engagement werden die kollektiven Probleme nicht lösen. Punkt.

Es gleich eher einem Glückspiel-Kasino, in dem die gewählten Spieler aufs Geratewohl ihre Spielchen treiben, die sie von anderen verordnet bekommen haben. Doch werden so wirksame Ergebnisse ausbleiben; denn die EU fußt auf ungesund gewachsenem, sich gerade auflösendem Fundament.

Und keiner will was ändern. Naja. Da schaut ma halt nochaweng zu.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.