Nix zu tun? – E-Mail an den hessischen VS

Ein herzliches Hallo,

es macht Freude zu erkennen, wie sehr man sich bemüht, Dinge aufrecht zu erhalten, denen man mittlerweile keinen Glauben mehr schenken braucht, und nur der Beschäftigung willen stattfindet. Recherchiert man nach, so ist der ganze NSU-Fall als reiner Klamauk erkennbar. In der Regel ein selbstgeschaffenes Bild des „räudigen Terroristen“, um die Notwendigkeit der Volksbetreuung  seitens der „Betreuer“ weiter aufrecht erhalten zu wollen.

Wenn von Verfassung gesprochen wird, so hat dies mit den konditionierten Denk- und Verhaltensmustern zu tun, die das Spiel aus wählenden (Betreuten) und Gewählten (Betreuern) ausmacht. Und schwupps, sind wir mit einem Male außerhalb konventioneller Denk- und Verhaltensmuster. Ist übrigens ein spannendes Gebiet, von dem aus man rein durch Informationen eine alte Ordnung Schritt für Schritt – und das ist besonders hervorzuheben – ohne jegliche Anwendung von Gewalt – bis zur Gänze infrage stellen kann und so verliert alles aus dem Alten seine Bedeutung.

Nicht dass Sie jetzt denken, dass dies nur eine Luftnummer ist.

Denn es ist folgender Sachverhalt klar erkennbar: Da das OWiG in 2007 mit dem 2. BMJBBG aufgehoben wurde, sein räumlicher Geltungsbereich sinngemäß! kein Staatsgebiet enthält, stellt sich nachfolgender Sachverhalt für alle Gemeinden, Kommunen und Städte ein – ungeachtet, dass die Mehrheit überschuldet und pleite ist: Mehrheitliche Gesetze und Verordnungen, zur „gesetzlichen Regelung“ von Einnahmen, greifen bei Nichtzahlung auf das OWiG zurück. Daumen hoch.

Zum Thema „Geld und Kredit“ sei auf den §248 BGB hingewiesen, was sämtliche Kreditverträge nichtig werden lässt – ungeachtet, dass nach eingehender Prüfung überhaupt keine Gesetze gelten und das Rechtssystem lediglich ein Mittel zur Machterhaltung darstellen würde.

Zum Thema „Links und Rechts“ bleibt zu sagen, dass beide nur die willigen Handlanger der Mitte und vom VVS unterwandert sind. Moment… Da wird auch nichts von Rechts kommen oder gar von Links. Denn das geht alles nicht weit genug und ist nur alter Fummel.

Warum ich das schreibe?

In 2006 war jemand der Meinung, dass eine rückwirkende Gesetzgebung die Firmenkonten leerte. „Watson, wo ist meine Pfeife?“ hieß das Motto und dann wird nachgebohrt. Und so kam ich 2008 durch einen ehemaligen Wirtschaftkriminalisten! in die Thematik „Recht“, obwohl ich bis Dato null mit – nennen wir es „Deutsche Geschichte“ – nicht das Geringste zu tun hatte. Das macht aber nichts.

Von 2012 bis Anfang 2014 war ich dann im Aufklärungsbüro in Fulda. Hat schon viel Wirbel gemacht. Grüßen Sie mir bitte Herrn Galinski vom Staatschutz. 😀 Heute macht Psychologie mehr Freude. Denn: „Das Erzählte reicht.“
In 2014 traf ich im Übrigen einen ehemaligen Staatsanwalt aus Ungarn, der nebenbei Theologie und Philosophie studiert hatte, und von Hause aus Jude ist. Er bestätigte mir in einem persönlichen Gespräch, dass das Herausgefundene (weiter geht, als nur das bisschen „gekaufte Braue Soße“ oder Deutsches Reich). Ergebnisse findet man bei mir unter „Hinüber in die Neue Zeit“. Ach, der ganze Blog ist voll von Sachverhalten, die so ziemlich alles aushebeln.

Denn Verfassungsschutz wie auch Staatschutz sind lediglich Organe (hierarchisch geordnet), die zum Aufrechterhaltung der alten Ordnung existieren, die man Hierarchie nennt. Die Hierarchie, die sich aus dem „Vertrag“ zwischen Mutter und Kind entwickelt und der heißt: „Du bist solange gut, wie mir das gefällt.“

Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit. Bis demnächst.

Liebe Grüße
Alexander aus der Familie [Berg]

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.