Sehr weit betrachtet


Ich habe mir die Zeit genommen und bin den interessanten Ausführungen in dem Beitrag gefolgt. Der Beitrag liefert eine Basis zum Weiterdenken, auch im Sinne des Wandels und der Infragestellung des Systems (der alten Weltordnung) an sich.

Was stattfindet, ist ein grundsätzlicher Paradigmenwechsel, der alle Länder überlagert und sämtliche, vom Menschen geschaffenen Konventionen und Methoden unwirksam werden lässt. Der Grund, was die NWO noch verhindert, ist die Angst der Mehrheit – vereinfacht ausgedrückt.

Das Thema mit der „Schuld“ wird sich so abzeichnen, dass jeder das erntet, was er gesät hat. Denn Schuld ist jene Illusion, dass „andere“ für die eigenen Unsäglichkeiten Schuld sein sollen – vereinfacht ausgedrückt.

Der Gedanke ob es diese oder jene Ideologie sein wird, erübrigt sich. Eenn man das Wesen der alten Weltordnung kennt, dann reduzieren diese sich auf unterschiedliche Etiketten des selben Weines – die Hierarchie.

Das von Dir angesprochene Thema der Verantwortung ist in der Tat der Kernmechanismus, um den sich alles dreht. Und wenn in der alten Weltordnung die Verantwortung abgegeben wurde, so bedeutet die schrittweise Übernahme der Verantwortung die Grundlagen der neuen Weltordnung.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.