Sie sind nicht feige, sie wissen nur nicht, was sie tun

http://tinyurl.com/3r37bgv (Handelsblatt)

Eines kann man den Protagonisten nicht nachsagen: dass sie feige sind. Vielmehr wissen sie nicht, was nachhaltig wirksam ist, weil sie sich in gelernt-gewohnten Ebenen bewegen, die jedoch auch keine wirksamen Lösungen erlauben. Dazu gehört die Gesetzgebung sowie der Rettungsschirm. Vielmehr sind sie nur bemüht die Ruinen des kolletiv-gewollten Handelns mit allen Mitteln zusammen zu halten.

Welt im Wandel. Was bleibt, ist die Veränderung. Was sich ändert bleibt. Und das kann nur von der Basis aus geschehen und nicht von aufoktruiert werden. Niemals. Gleich wie sehr man die Freiheit der europäischen Gesellschaft weiter einschränken mag.

Die Kuschelzeiten sind zu Ende und noch immer plaudert man in gewohnter Runde über mögliche, jedoch theoretische Lösungsmuster, während andere Wirtschaftsnationen die Zeichen der Zeit für sich nutzen.

Liebe Jungens und Mädels: Ihr seit immer noch nicht wach.

„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“ Benjamin Franklin

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.