Signale aus der Filmindustrie

Während man sich Gedanken um das Geldsystem macht und mögliche, damit verbundene Unsäglichkeiten für die Menschen sich vor Augen führt, offenbart der Kinofilm „The Big Short“ aus dem Jahre 2015, wie die „Subprime Krise“ einst entstanden ist und in 2008 unter anderem zur Insolvenz von „Lehmann Brothers“ führte. Dabei wird das System offensichtlich auch als betrügerisch entlarvt.

Ähnlich offenbarenden Charakter findet man bei „Margin Call“ und dem Film „Spotlight“ über das Thema „Kirche und Pädophilie“ und sicher gibt es noch andere.

Sicher könnte man sich gewohnt konditioniert wieder darüber aufregen und das Maul verreißen. Auf der anderen Seite zeigen diese Filme als Produktionen aus dem System von sich aus ihre Schattenseiten, um wohl auch eines damit zu erreichen.

Darüber mag jedoch jeder mal selbst nachdenken. Denn eine mögliche Lösung kann es immer nur für alle geben und in der Welt in der wir aufgewachsen sind, ist erkennbar, dass Stigmatisierung, Verdrängung und Ausgrenzung zu keiner brauchbaren Lösung führt.

„Jeder bekommt immer das, was er sich nimmt.“ „Stimmt. Prinzip der Resonanz.“

Also: Um- und Weiterdenken ist angesagt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.