So ganz spontan

Nach dem Ursache-Auswirkungsprinzip findet man sich am Ende in der bewussten Aufgabe wieder, die Dinge im Sinne seines eigenen Entwicklungprozesses voranzubringen.

Denn so wie der Einzelne am Alten mitwirkt, ist es seine Aufgabe sich entsprechend für die Neue Zeit selbst zu entwickeln. Niemand anderes kann dies für ihn tun oder ihm die Veränderung gar mit einem „Nürnberger Trichter“ einflößen.

P.S. Ich hatte die Ökonomie vergessen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.