So sieht es aus

BerührendEs wird stets davon gesprochen, dass „Wir alle eins sind“. Bei näherem Hinschauen ist dies jedoch noch nicht der Fall, sondern nur Wunschdenken und Euphorie. Denn um eins zu sein, bedarf es in sich selbst eins zu sein. Und erst aus der Verschmelzung von weiblichem und männlichem Prinzip ersteht aus dem Einssein in sich, ein Einssein im wir.

Wirksames Einssein erkennt man daran, dass gefühltes intuitiv-empathisch erfasst (Empfangen) und in einer bewusst aufmerksam-liebevollen Handlung in die Materie gebracht wird (Geben). Das Jetzt ist hierbei jener Moment, wo Fühlen, Denken und Handeln Eins sind.

Und so gebirt sich das Leben auf diesem Planeten. Und trägt sich weiter, beginnend im Moment liebevoller Berührung, bishin zur Schaffung wahrgenommer Realität.

Das ist Wirksamkeit. Durch unser liebevolles Tun kommt die Liebe in diese Welt.

P.S. Der Verstand ist nur eine Werkzeugkiste.

P.P.S. All dies ist sind Grundlagen für den souveränen Menschen.

Danke, liebe Marita. <3