Staatliche Selbstverwaltung Kathrin Kuhn schreibt einen Offenen Brief an Stellen der Staatssimulation Bundesrepublik

(Staseve, Kathrin Kuhn, 18. März 2012) Ein offener Brief an das Amtsgericht Saalfeld-Rudolstadt, insbesondere an Herrn Richter Dr. Pfeifer, Herrn Richter Matthias Keller (wegen Rechtsbeugung, Amtsmissbrauches, Menschen- und Völkerrechtsverletzungen, Prozessbetruges, Fälschung, Unterschlagung, Verleumdung, Korruption), sowie Herrn Richter Wehner, Staatsanwalt Ralf Kalski, die Polizeiinspektion Saalfeld, insbesondere Herrn Gunter Turtenwald, Herrn Puppe und Herrn Erbse (dessen Name vermutlich nach der Größe seines Hirns vergeben wurde) wegen Freiheitsberaubung, Rechtsbeugung, Hausfriedensbruch, sowie die Polizeidirektion Saalfeld-Rudolstadt, insbesondere Herrn Könnicke wegen Menschen- und Völkerrechtsverletzungen, Hausfriedensbruch etc…., AWO-Kreisverband Saalfeld/Rudolstadt, insbesondere Herrn Geschäftsführer Andreas Krauße und Heimleiter Roland Marx – Pflege- und Wohnheim für Behinderte in Könitz (wegen Körperverletzung, Menschen- und Völkerrechtsverletzungen, Duldung von Missbrauch und wegen Prozessbetruges), Kanzlei PÖLLMANN – Rechtsanwälte – Insolvenzverwalter, Herrn Pöllman und Herrn Dirk Halbauer (wegen Raub und Plünderung, Menschen- und Völkerrechtsverletzungen), Herrn Rechtsanwalt Thomas Schober aus Jena und Herrn Rechtsanwalt Peter Kraska aus Erfurt wegen Mandantenverrats, sowie ebenfalls Menschen- und Völkerrechtsverletzungen…

Liebe Freunde…Richter und Staatsanwälte, Polizei-Beamte, Behördenangestellte der Gemeinde Kaulsdorf, der Stadt Saalfeld und des Landes, Gerichtsvollzieher Stadt und Land Saalfeld, Vollstrecker des Finanzamtes Pößneck, Staatsanwaltschaft und Richter des Freistaates Thüringen, AWO-Geschäftsführer Saalfeld, RA’e Schober und Kraska,
pünktlich mit Ablauf der Widerrufsfrist meiner Proklamation und Personenstandserklärung erkennt Thüringen die UNO-Resolution 56/83 an! Völkerrecht bricht BRD-Recht! Da soll mal einer sagen, unser Land würde nichts für uns tun… smile…

Anderseits bedaure ich zutiefst, dass unsere innige und harmonische „Geschäftsbeziehung“ nun so abrupt endet. Schuld daran ist ein Shirt, das ich geschenkt bekam mit der Aufschrift: „Werde wach oder stirb“ Blödes Shirt, dachte ich… ich will doch nicht sterben, nicht jetzt… wo mein Leben gerade beginnt, interessant zu werden, weil ich von Peter Frühwald und seiner Arbeit hörte. Also entschloss ich mich dazu, wach zu werden. Schließlich konnte ich nicht ahnen, dass dieses Aufwachen gleichzeitig ein Abschied für immer von Euch sein würde. Ich lernte Peter Frühwald kennen. Ihm gebührt für sein Engagement, sein Wissen, seinen Enthusiasmus, seinen unermüdlichen Einsatz und die Hilfe, die er leistet, meine absolute Hochachtung. Er öffnete mir die Augen über die tatsächlichen Zustände, kriminellen Handlungen, sowie Völker- und Menschenrechtsverletzungen.

Herzlichen Dank, lieber Peter. DAFÜR WERDE ICH DICH EWIG LIEBEN!!!

Ich ließ also die vergangenen Jahre Revue passieren… Ihr schenktet mir die atemberaubendsten Momente meines Lebens und was Ihr mir gegeben habt, ging weit über bloßes Arbeitsbewusstsein hinaus. Ja, Ihr habt mein Leben erfüllt, ihm Farbe gegeben. Und immer, wenn es mal kurz langweilig wurde, konntet Ihr mit ganz besonderen Special Effects aufwarten. Aber mit jeder Aktion habt Ihr mich stärker gemacht, nicht schwächer!!!! Mutiger, nicht ängstlicher!!! Ohne Euch werde ich mich nur noch als halber Mensch fühlen und meine Gedanken schwelgen in Erinnerungen an wilde Verfolgungsjagden, Verhaftungen, Hausdurchsuchungen, Vollstreckungen, Zwangsversteigerungen, Vorführungen etc.

Ihr habt Euch in der Tat alle Mühe gegeben, jede Form von Vertrauen, Menschenwürde, Wahrheit und Klarheit und im „Dienste des Volkes zu stehen“ zu verwischen und den Glauben daran restlos in mir auszulöschen. Herzlichen Glückwunsch. Aber ich erteile Euch Absolution! Laut der Psychologie brauchen wir sie, von irgendjemandem. Ich erteile sie Euch! Weil ich Euch auch am meisten verurteile und verachte! Denn es gibt auch gute, dauerhafte und unvergängliche Dinge, die ich durch Euch erfahren habe… Mein Durchhaltevermögen, innere Stärke, eine bessere Gesinnung, Kampfgeist, Mut… All das ist unantastbar und es wäre mir völlig unmöglich, es zu verleugnen, weil ich es letztendlich durch Euern Machtmissbrauch und kriminelle Handlungen erlangte.

Daher nochmals meinen herzlichen Dank an jeden von Euch, insbesondere die namentlich Benannten! Danke, dass Ihr mich belogen habt; so zeigtet Ihr mir die Kraft der Wahrheit und dass “Ent”-täuschungen von Täuschung befreien!!!! Ihr gebt mir den Ansporn, Berge zu versetzen! Besonders danke ich allen, die mich verraten und mein Vertrauen missbraucht haben und Mandantenverrat begingen; Sie haben mich wachsam werden lassen! Ich danke Euch insgesamt für die Erfahrungen, die mir durch Euch zuteil wurden; Sie lehrten mich, im Schmerz zu reifen! Eure Menschen- und Völkerrechtsverletzungen, so erbärmlich sie auch sind, geben mir den Grund zu kämpfen… …Euer Hass und die Erniedrigung durch Rechtsbeugung sind meine Würde… …und wenn Ihr hinter unserem Rücken über uns redet…ganze Abteilungen einrichtet, um uns zu untergraben …danke ich Euch, dass Ihr uns zum Mittelpunkt Eures maroden Systems macht, weil Ihr nichts MEHR zu fürchten scheint, als uns Selbstverwalter!!!

Da ich ein großzügiger Mensch bin, möchte Euch gern etwas davon zurück geben. Aber nicht vergeben und vergessen, denn ich bin weder Jesus, noch habe ich Alzheimer! Mein Geschenk an Euch wird ein Gewissen sein. Ich verhelfe Euch dazu. Auch um Eure Arbeit, Kreativität und Allgegenwärtigkeit in meinem Leben zu würdigen, werde ich jedem von Euch aus ergebener Dankbarkeit heraus ein „besonderes Abschiedsdokument“ verfassen und dieses dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag in Form einer Strafanzeige überbringen.

Ach ja, fast hätte ich es vergessen: Am 31. März 2012 wird hier eine Schulung darüber stattfinden, was in Deutschland wirklich passiert, in welchem Maße Ihr Euch mehr und mehr strafrechtlich belangbar macht und wie man sich gegen Euch wehren kann. Jeder von Euch hat die Möglichkeit, daran teilzunehmen. Wir sind ja nicht nachtragend. Für diejenigen, die Angst haben, werden wir an den Toren Lautsprecher befestigen. Ihr dürft also vom Auto aus lauschen. Ist ja nichts Neues für Euch. Aber für den Fall, dass Ihr Euch weiterhin der Völker- und Menschenrechtsverletzungen strafbar machen wollt… biete ich Euch hier Verhaftungsmöglichkeiten, da Ihr ja nicht mehr auf das Grundstück dürft, weil es sich um exterritoriales Hoheitsgebiet handelt. Ich fahre jeden Morgen zwischen 7:15 Uhr und 7:30 Uhr aus dem oberen Tor. Lieber wäre es mir aus Rücksicht auf meine Kinder, Euch erst auf dem Rückweg zu treffen. Also ich bin meist gegen 8:00 Uhr zurück auf der Ranch. Wenn mir nach Solarium ist oder ich einkaufen gehe, müsst Ihr Euch paar Minuten gedulden. Allenfalls bis 9:00 Uhr. Ich freue mich auf Euch. Und bitte: ACHTET DOCH DARAUF, DASS DER HAFTBEFEHL AUCH DIE UNTERSCHRIFT EINES RICHTERS ENTHÄLT, DER SICH LEGITIMIEREN KANN! Denn so, wie Reichtum geizig macht, macht Wissen pedantisch.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.