Symptome kartesianischer Irrlehren

www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,700128,00.html

Auch wenn die Welt noch von Schuld und Unschuld bestimmt ist, zeigen sich kartesianische Denk- und Verhaltensmuster sehr deutlich in der Katastrophe im Golf. Weitreichend agiert der Mensch kurzsichtig im Ganzen, ohne sich seiner Handlungen wirklich bewusst zu sein, getrieben von Gier und Angst, im Irrtum, er sei die Krone der Schöpfung. Symptome, welche ihren Ursprung in den obsoleten Strukturen ökonomischer Systeme haben, welche den Menschen fest im Griff haben. Lösen kann man sich daraus, beschäftigt man sich mit den Prinzipien, welche sich als dynamische Beziehungsmuster hinter der sichtbaren Welt der „einzelnen“ Dinge bewegen. Dort, wo wechselseitige Abhängigkeiten, kybernetische, synergetische, symbiotische und kausale Wirkmechanismen zuhause sind.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.