Systemwechsel

tinyurl.com/35vetyp

Das Wort „Systemwechsel“ implementiert aus der Beobachterperspektive heraus eine grundsätzliche Aufgabe, deren sich die Akteure erst bewusst sein müssen. Mit dem vorhandenen Wissen werden nur Lösungen entstehen, welche man üblicherweise erwartet, mit den später üblichen Symptomen, von denen man glaubte sie schon lange „gelöst“ zu haben. Schlimmstenfalls werden wir es alsdann mit weiteren, nicht geplanten Symptomen zu tun haben, welche klassischerweise wieder „gelöst“ werden wollen. So sind sich die Akteure darüber nicht bewusst, das die ökonomischen, Werte schaffenden Strukturen schrittweise neugeordnet werden müssen, von denen alle angelagerten Systeme und unsere Gesellschaft profierten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.