Ein neues Schaffen

15. April 2017 AlexanderBerg 0

301 Die einen gehen gewohnt zur Arbeit, ihren gewohnten Alltag weiter „am Laufen“ halten zu wollen. „Alltag“ hier ausführlicher darzustellen, wäre etwas müßig, reicht es [mehr]

Beitrag

9. Juli 2015 AlexanderBerg 0

358 „Obwohl die Bauunternehmen neben Sozialabgaben zusätzlich die Zugangsversorgungskassenbeträge bezahlen – im Bauhauptgewerbe 20 % – davon ca. 15 % für die Ausbildung der Fachkräfte [mehr]

Die Banken

14. Juni 2015 AlexanderBerg 0

375 (V.1.2) „Zinsen müssen in jedem Fall gezahlt werden“, heißt es im Allgemeinen immer. Tatsache ist, alle Geldmittel aus dem Nichts (Fiat Money = Es [mehr]

Staatenlosigkeit

23. Mai 2015 AlexanderBerg 0

372 Mit dem Begriff „Staat“ im Munde, bewegt man sich in der Regel unter der Schirm- und Betreuungsherrschaft einer Nation. Dieser Nation ordnet sich gewohnt [mehr]

Zum Thema „Recht“

9. Mai 2015 AlexanderBerg 0

349 Noch immer erreichen mich Anrufe, die sich im Kern um die übliche Thematik des Rechts, dessen „Gültigkeit“ oder „Geltung“, Bundesbereinigungsgesetze, OWiG etc. und damit [mehr]

Buchempfehlungen

9. April 2015 AlexanderBerg 0

416 Einige Bücher die helfen, die neue Zeit und das alte/neue Weltbild zu verstehen: Die fünfte Disziplin, Peter Senge Kybernetik, Norbert Wiener Neuland des Denkens, [mehr]

Aufgabenstellung

12. März 2015 AlexanderBerg 0

379 Verbinde man alle neun Punkt durch vier gerade Linien – ohne zwischendurch abzusetzen. An dieser Problemstellung sieht man wunderbar, dass Lösungsmuster sich stets außerhalb [mehr]

Zwei Denkweisen

27. Februar 2015 AlexanderBerg 0

297 Der Film „Edge of Tomorrow“ scheint auf den ersten Blick ein ganz normaler Action-SciFi zu sein. Sein dahinterliegendes Wirkprinzip jedoch zeigt genau die Situation, [mehr]

Denken und Handeln

10. Februar 2015 AlexanderBerg 0

275 Blümchen posten ist nicht gefährlich. Gefährlich wird es erst dann, wenn man dort Blumen pflanzt, wo die bisherigen Herrscher gesagt haben, es sei unmöglich. [mehr]

Kurzes zur Würde

4. Januar 2015 AlexanderBerg 0

290 Würde ist in seinem Wesenzug eine innere Einstellung, die nichts mit gewohntem Vorzeigen und sich Vergleichen über äußere Besitztümer oder deren kraftvollen Besitzstandsicherung, zu [mehr]

1 2 3 16