Tremolo Schmonzetto

tinyurl.com/37gy4en

Während Akteure darüber streiten, was „richtig“ erscheinen mag, hier eine einfache Frage: „Einnahmen und Ausgaben von was?“ Das „Was“ gilt es zu gestalten. So zeigt sich, dass vorhandenes Denken und Handeln im wesentlichen geprägt ist vom Erhalten der Strukturen, statt ihrer schrittweisen und sinnvollen Anpassung. „Einfach“ ist des Rätsels Lösung, doch doktert man weiter  Symptomen herum. Kollektiv beschlossener, expontiell verlaufender Verfallsprozess lässt sich davon nicht beeindrucken. Die Akteure sind Lichtjahre von brauchbaren Lösungen entfernt. Es geht nur noch um Schadensbgrenzung. Entwicklung und Richtung sind schon lange aus den Augen verloren.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.