Über das Wissen

Treffen sich zwei, sagt der eine: „Im Kern wissen wir alle gar nichts.“ „Der andere schaut und fragt: „Wie spät ist es?“ Blickt der andere auf seine Uhr und sagt: „Drei.“ Fragt der andere: „Und woher weißt Du das?“

Wissen ist allgegenwärtig. Jeder geht auf seine Weise damit in Resonanz. Ziel: Aus dem Wissen eine wirksame Handlung für sich und im Sinne des Ganzen abzuleiten. Auf diese Weise definiert sich die eigene Aufgabe und Berufung.

Auf diese Weise lässt sich für einen selbst auch abschätzen, wo er sich wirksam einbringen kann und wo er aus deiner Vernunft heraus die Finger davonlässt.

Und so auf diese Weise auch in seinem Handeln in die Klarheit kommt.