Briefe an die Botschaften: Über Lösungsmuster zu sprechen

(Per Post an die Botschaften am 09.03.2015)

Werter Herr Botschafter, Herr ….,

zur Abwechslung mal keine Anfrage zur Souveränität unseres Landes. Erlauben Sie mir bitte diesen kleinen Scherz.
Vielmehr geht des darum, gemeinsam über Lösungsmuster zu sprechen, statt sich immer nur die Augen auszukratzen und woanders „Schuldige“ suchen zu wollen.

Es existiert bereits eine Lösung, welches jedem Land dieser Welt ermöglicht, sich der Neuen Zeit erfolgreich annähern und anpassen zu können.

Denn das ganze Tamtam in der Welt findet nur statt, um unter anderem die heimischen Wirtschaftstrukturen aufrecht halten zu wollen. Überlagert wird das Ganze durch überholte Konventionen und einem Paradigmenwechsel.

In 2011 erhielt ich eine Anfrage aus Indien, um mit Hilfe unseres Modells zur ganzheitlichen Neuorientierung ökonomischer Strukturen, die Versorgungskette zwischen 500 Mio. Farmern und 1,3 Mrd. Menschen neu zu orientieren.

Das Modell lässt sich darüber hinaus erfolgreich in der Produktion, Handel, Dienstleistung, Instandhaltung und Verwaltung anwenden.

Es ist erkennbar, dass der alten Weltordnung (1.Mose, 25,25 ff, Hierarchie) langsam die Luft ausgeht und bewährte Denk- und Verhaltensmuster unwirksam geworden sind. Etwas bringt sich zur Welt.

Über das Modell, seine Potentiale und Auswirkungen sowie die notwendigen Schritte, möchte ich gerne mit Ihnen persönlich sprechen, wenn Sie daran Interesse finden.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Berg

Verteiler:
Englische Botschaft,
Amerikanische Botschaft,
Israelische Botschaft,
Russische Botschaft,
Chinesische Botschaft,
Französische Botschaft.

Quelle als PDF.

Anmerkung: Am Ende soll niemand sagen können, er hätte nichts davon gewusst.