Wachstum

tinyurl.com/3xfk6db

Klingt es erfreulich, wenn Medien, angeregt von vorgelagerten Institutionen, wieder von Wachstum berichten. Doch was mehrheitlich ausser Acht gelassen wird, vorhandene Systeme sind weiterhin unzeitgemäß gestaltet sind, weitab von funktioneller Effizienz, weitab von globalen Marktanforderungen. Sprechen alle von Wirtschafts- oder Finanzkrise, findet sie eigentlich in den Köpfen der Akteure und Betroffenen statt; außerstande zu erkennen, dass sie von ihnen selbst gestaltet werden. Eine Fehleinschätzung, welche auf unvollständiger Wahrnehmung der Welt zurückzuführen ist. Repetitiv gelerntes Wissen, welches nie hinterfragt wurde, leben beide in einer Welt der Teile und unabhängig voneinander existierender Phänomene. Ein Irrweg.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.