Was mehrheitlich fehlt

http://tinyurl.com/2ua6moy (Handelsblatt)

Sich immer wieder auf Gelerntes und Bekanntes zu berufen ist verständlich. Worauf sollte man sonst zurückgreifen? Jedoch ist auch erkennbar, dass vorhandenes Wissen immer nur zu dem führt, was man schon hat; das sich mit den Jahren immer „turbulenter“ gestaltet.

Dies alles ist zurückzuführen auf noch fehlendes Praxiswissen über die Wahrnehmung und Gestaltung dynamischer Systeme und ihren wechselwirkenden Abhängigkeiten.

Mit Hilfe dieses Wissens, lassen sich Systeme so effizient gestalten, dass sie zum einen von erstaunlicher Einfachheit und Funktion sind, zum anderen eine ungeheuere Flexibilität gegenüber sich rasch verändernder Märkte, Verbraucherverhalten, gesetzlichen und gewerkschaftlichen Auflagen an den Tag legen – denn weniger ist mehr.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.