Zeitgemäße Organisationsmuster in Zeiten globaler Wirkungslosigkeit

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,783311,00.html (Spiegel)

Wie man es drehen und wenden mag, es ist Zeit sich den globalen Veränderungen anzupassen. dies geschieht nicht, indem man wieder einmal etwas „investiert“, sondern aus der Notwendigkeit hin zu zeitgemäßen, wirksamen Organisationsstrukturen.

Die reine Konzentration auf Marktbewegung und kurzfristige Gewinnmitnahmen, ist nach wie vor das gewohnte Bild. Die Krisenstimmung kommt in immer kürzeren Abständen, bis hoffentlich bald mal der Knoten in den mehrheitlichen Köpfen platzt und die Erkenntnis herrscht: „Stop, so geht es nicht weiter.“

Das ganze Leben auf Pump, die vielen süßen Versprechen und die Problemverschiebung der Schulden auf nachfolgende Generationen, schließe ich mich den Aussagen der Griechen an: „We won’t pay.“

Wie muss die Lösung für Gesellschaft, Ökonomie und Ökologie ausschauen? Mit  konventionell-traditionellem Denken und Handeln wird das nichts mehr, hilft es auch nicht stoisch weiterzumachen und Mahner weiter zu stigmatisieren oder wegzutolerieren.

Was wir benötigen, sind vollkommen neue Organisationstrukturen und damit verbunden ein neues Denken und Wirken, neue echte Flexibilität und ökonomische Wirksamkeit bei sich rasch verändernden Markt- und Wettbewerbsanforderungen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.