Zeitgemäße, wirksame und Freiraum schaffende ökonomische Strukturen

„An dieser Stelle sei gesagt, dass diese Gedanken für alle gedacht sind, die sich damit beschäftigen wollen, in der Hinsicht, dass diese Gedanken ein Lösungsmuster darstellen, nicht jedoch dass es für jeden als „aktiver Anwender“ gedacht ist. Das liegt an den mehrheitlich fehlenden Ausbildungsmustern.

Die Ökonomie ist die Basis jeder Gesellschaft. Die Kernaufgabe ist die Gewährleistung der Lebensgrundlagen durch arbeitsteilige Wertschöpfung, auf Basis sinnvollen Umgangs mit den natürlichen Ressourcen.

Klassische Methoden – wenn man sich umschaut – und konventionell-traditionelles Denken und daraus abgeleitetes Handeln führen zu ständiger Zunahme der Komplexität und somit immer weiter weg von der eigentlichen Aufgabe (siehe oben). Hervorgerufen wird dies durch eine kollektiv falsch gelernte Sichtweise bei der Behandlung von Problemen, diese überall dort lösen zu wollen, wo sie für alle sicht- und spürbar in Erscheinung treten.

Das Schubäus Modell liefert die notwendigen, in der Praxis bewährten Grundlagen und Methoden zur Schaffung einer neuen, für alle wirksamen Basis. Hinzukommen zeitgemäße Ausbildungsmuster zur Entwicklung konsequent interdisziplinärer Lehrinhalte. Die Basis ist der ganzheitliche Ansatz, der Mensch, Funktions-, Kommunikations-, Informations- und Prozessstrukturen synergetisch miteinander verbindet und die Strukturen schafft, die wir als Gesellschaft im globalen Umfeld benötigen.“

a.berg@schubaeusmodell.de
www.schubaeusmodell.de

http://www.schubaeusmodell.de/fileadmin/files/Dokumente/Das-Schubaeus-Modell-Einstieg.pdf

http://www.schubaeusmodell.de/fileadmin/files/Dokumente/Kurzfassung.pdf

http://www.schubaeusmodell.de/fileadmin/files/Dokumente/Regelwerk.pdf

http://www.sein.de/gesellschaft/neue-wirtschaft/2012/ganzheitliches-denken-und-handeln-in-oekonomischen-systemen.html

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.