Ein souveränes Volk, ein souveräner Mensch und ein Umdenkprozess

- Lesezeit: ca. 4 min

Denn die echte Souveränität beeinflusst im Wesentlichen das Rechtssystem in seinen Grundfesten, das Geldsystem in seiner Art und Weise, wie sich Menschen zueinander organisieren sowie im mitmenschlichen Umgang – vereinfacht ausgedrückt. Souveränität bedeutet auch das schrittweise Abhandenkommen nahezu aller verwaltenden Besetzungen und Bevormundungsinstrumentarien. Das wiederum beeinflusst die Art der Informationsvermittlung und der Inhalte.

Bisherige souveräne Staaten waren stets von hierarchischer Natur. Denn nur die fiktiven Gebilde waren souverän, nicht die Menschen darin, die ordneten sich lediglich der Hierarchie und ihren Prinzipien unter!

Wenn ein Land frei ist, ist es noch lange nicht der Mensch!

In einer Hierarchie trägt zunächst niemand Verantwortung. Denn die Verantwortungsverschiebung erfolgt mit der Wahl durch Abgabe der Stimme (Teil der Souveränität) um andere zu erwählen, die ebenfalls für ihr Handeln keine Verantwortung tragen, sondern nur die Autorität an sich repräsentieren.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.