Ein Gedanke

Es lässt sich nicht verwehren, dass eine gewisse Gegenwehr im System gegen Donald Trump stattzufinden scheint.
Ich gehe bei allem zunächst auch von einer Inszenierung aus, die weiterhin ein klassisches Feindbild innerhalb des Masse kommunizieren soll, damit sie weiter in ihrer gewohnten „Gut und Böse“- Orientierung verweilen kann.

Ich empfinde die Erscheinung des Donald Trump auf der politischen Ebene als betrachtenswert, da der ein Unternehmer ist und sowohl unternehmerisch wie auch ökonomisch denkt.

Das kann man einem Juristen hingegen nicht abkaufen. Denn sein Handeln basiert auf dem Rechtssystem, dessen ursächliche Aufgabe in der Erhaltung der klassischen Ordnung (Hierarchie, Matrix, alte Weltordnung) und Symptombekämpfung kollektiv vereinbarter Unvernunft (klassisches Ego im Empfangen) gelegen hat.

Und wenn ich mir den Widerstand gegen Donald Trump ansehe, habe ich das Gefühl, dass sich einiges grundsätzlich ändern wird – alleine, weil Trump und Farage miteinander kommunizieren und Netanjahu – so wie ich gehört habe –  eine Einladung von Trump abgelehnt hat.

Ich freue mich echt auf die Neue Zeit und das es noch mal richtig rumpeln wird, daran ist im Sinne des Wandels nicht zu zweifeln. Es gilt nur in der ruhe zu bleiben. Ich sage dass für mich, ob dem so ist, mag jeder für sich erkennen. Ich kann nur für mich sprechen und die Aufgabe, mit der ich seit über 11 Jahren unterwegs bin.

Da das  Prinzip gilt: „Wie im Großen, so auch im Kleinen“, hatte ich die Möglichkeit, den Wandelprozess in seiner kleinen Ausgabe (aktuell läuft der Prozess auf globaler Ebene ab) in einem Dialog mit einem Kollegen zu beobachten. Tatsächlich lag alles zerstört am Boden und plötzlich entwickelte sich daraus ein vollkommen neuer Gedanke.

„Ende-Neu.“

Ich schreibe das extra für alle, damit sich jeder auch Gedanken machen kann und ins Vertrauen geht, dass es nach einem „Drunter und Drüber“ weitergeht.

Und was noch größerer Bedeutung ist: Wir machen es auch wegen der Kinder.

Also liebe Kolleginnen und Kollegen, Antagonisten und Protagonisten: Auf geht’s! Aufgeben gibt es nicht, nur Mut und Zuversicht!

P.S. Es lohnt sich die Filme „Inside Wikileaks“, „The Wolf of Wallstreet“ und „Snowden“ anzuschauen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.