Geliebtes Antlitz

18. April 2020 AlexanderBerg 0

1.158 Eine Weile her, langsanfte Blicke vor Augen, innere Welten, gehüllt in unendlichem Jetzt. Nur einmal je Leben einander begegnend, atemlose Stille, sich erinnernd, was [mehr]

Einander begegnend

17. April 2020 AlexanderBerg 0

910 (1.0*) Zart und unberührt wirkt sie, während sich eine namenlose Brise um ihre Formen windet – erfüllt von erwartungsvoller Stille – bereit, neu entdeckt [mehr]

Der Schmock

15. Januar 2019 AlexanderBerg 0

1.702 Überlass‘ dem Schmock das Denken, so wird er sich rasch selber lenken. Gepackt mit viel Geschrei, Geplärre, auf dass er sich nur gut beschwere. [mehr]

Strömende

17. November 2017 AlexanderBerg 0

2.226 Gedanken formend, dem Leben zugewandt, sie das unbeschwerte Herz berühr’n – sie das mut’ge Herz berühr’n! Ein flüchtiger Moment kleiner Unendlichkeiten, bunt, bunter, sich [mehr]

Wenn Stille ist…

16. April 2017 AlexanderBerg 0

2.820 Was wohl kommen mag? Alsdann ein Lauschen folgt. Das Herz sich bereits an Übermorgen erinnert, mit einem sanften Lächeln selbst erfüllt. Und da draußen? [mehr]

Einander begegnend

3. Juni 2016 AlexanderBerg 0

2.327 Waren es jene Telefonate liebevoll wechselnder Worte? War es das verschmitzte Lächeln eines schüchternen Blickes? Waren es die tausend Schmetterlinge im Bauch? War es [mehr]

Jenes

27. Januar 2016 AlexanderBerg 0

2.514 Wo langsanfte Lippen Mundwinkel berühren, leiser Atem die Wange streift, sich wirbelnd im Ohr verfängt, Raum und Zeit im Jetzt einander begegnen, folgend eine [mehr]

Aus der Küche

26. Dezember 2015 AlexanderBerg 0

2.299 Nennen wir sie mal „Sachverhalte“. Es gibt jene, die funktionieren und manche, die scheinen zu funktionieren. Wenn man Dinge bei der Betrachtung im Raum [mehr]

In der Menge

9. Dezember 2015 AlexanderBerg 0

2.556 Sich in grauen Massen bewegend. Eilend, irrend, wirrend. Morgen schon gestern heute. Gedankenlose Flut voller Gedanken verliert sich. Monotones in sich gekehrt sein. Bis… [mehr]

Welten

2. Dezember 2015 AlexanderBerg 0

2.053 Aufwirbelnd güldener Sternenstaub – sich entladend in einer kleinen Ewigkeit liebvoller Berührung wangener Hand.

William, the Shaker

11. Oktober 2015 AlexanderBerg 0

2.210 Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage: Ob’s edler im Gemüt, die Pfeil‘ und Schleudern Des wütenden Geschicks erdulden, oder, Sich waffnend gegen [mehr]

Fensterblick

18. September 2015 AlexanderBerg 0

1.949 Des Windes sanfter Hauch schmeichelnd Herz und Wangen. Eine Ewigkeit im Jetzt. Blinzelte. Sah. Liebte.

Herzberührendes

6. März 2015 AlexanderBerg 0

1.984 Wenn es Dich ruft, flüsternd umwiegt, sein Funkeln Dich berührt, eine Träne leise Dein Auge verlässt, an die Wange sich schmiegt, dann schau’ in [mehr]

Wohlgeformtes

16. Januar 2015 AlexanderBerg 0

2.088 Sonnenstrahl durchdringt die Nacht, berührt die Herzen – lässt uns schau’n. Ein Lächeln zaubert – gar heftig lacht. Drum schwinge auf, und lass‘ dich [mehr]

1 2