Mit Geldmitteln allein…

http://www.manager-magazin.de/politik/weltwirtschaft/0,2828,781481,00.html (Manager Magazin)

…lassen sich strukturelle Probleme nicht aus der Welt schaffen. Auf der aktuellen Basis wird der Wandlungsprozess in Griechenland sicher noch eine Weile dauern. Die Akteure müssen sich darüber im Klaren sein, dass vorhandenes Denken die Situation nicht lösen wird, auch weil das System sich bereits in einem chaotischen Zustand befindet.

Der Wandel kann nur an der, die Gesellschaft verbindenden Basis, der Ökonomie stattfinden. hier müssen wieder wirksame Strukturen geschaffen werden. Die Menschen sich selbst zu überlassen und etwas aufzuoktruieren wird kein Vertrauen und keine Anhänger finden.

Doch letztlich müssen sich alle Systemteilnehmer mit einer Tatsache anfreunden: Ab jetzt selbst die Verantwortung zu tragen und sie nicht mehr so einfach abgeben. Auch auf diese Weise wird das Geburtsland der Demokratie wieder zurückfinden, zusammen mit global wirksamen ökonomischen Strukturen. Es wird jedoch viel Geduld und Zeit in Anspruch nehmen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.