Protagonistische Symptombehandlung

tinyurl.com/327lfzx

Weitab von funktionellen Lösungsmustern und tatsächlichen Handlungsräumen der Veränderung, laborieren die Protagonisten mit klassischen Methoden und Mitteln an den Symptomen herum. Immer im Gepäck: wie man liebgewonnene Strukturen noch ein bisschen länger am Leben, leider stets auf Kosten anderer, erhalten kann, hat man dies auch nciht anders gelernt. Man sieht, dass das praxisorieniertes bzw. bewährtes Wissen zur Gestaltung dynamischer Systeme und Entwicklung naturnaher Selbstregelmechanismen fehlt, wuchsen die Akteure in einem Umfeld kartesianisch-newtonscher Weltanschauung auf, welche die heutigen Probleme/Symptome erst entstehen lässt, geprägt durch ein anthropzentrisches Weltbild, außerstande die eigentlichen Ursachen erkennen zu können.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.